Die Salzkammergut Festwochen Gmunden ziehen Bilanz

Kultur am Traunsee und Sommerfrische – diese kongeniale Verbindung mit Tradition erfreute sich in diesem Sommer besonders großer Beliebtheit!

Gmunden (OTS) - Das neue Festwochenteam mit Christian Hieke, künstlerische Leitung und Johanna Mitterbauer, kaufmännische Leitung, hat mit viel Herzblut und großer Leidenschaft an der neuen Programmierung und Positionierung der Salzkammergut Festwochen Gmunden gearbeitet. Die Sommerspielzeit zeichnete sich durch ein gemischtes, anspruchsvolles und hochkarätig besetztes Programm von Klassik, Jazz, Theater, Performance, Lesungen, Architekturgesprächen, vier Ausstellungen und zwei Kindertheater-veranstaltungen an mehreren Spielorten im Raum Gmunden aus.

Neu war zum einen die Straffung des Programmes und zum anderen der Fokus auf Nachwuchstalente mit der Konzertreihe „Rising Stars“, die international erfolgreiche ECHO Preisträger dem Festwochen Publikum nahebrachte.

Als besonderes Highlight fand der Thomas Bernhard-Schwerpunkt anlässlich des 30.Todestages mit Stars wie Klaus Maria Brandauer, Nicholas Ofczarek, Birgit Minichmayr, Hermann Beil, Michael Maertens und Herbert Föttinger statt.

Zahlen sprechen für sich - die beste Auslastung seit Jahren!

Die insgesamt 26 Veranstaltungen (Ausstellungen und Kinderworkshops ausgenommen) blicken auf eine Auslastung von über 86% zurück! Das sind über 7.400 Besucher, die im Raum Gmunden zum Besuch von Kulturveranstaltungen allein in den Sommermonaten motiviert werden konnten! Somit verzeichnen die Salzkammergut Festwochen Gmunden, im Vergleich zu den letzten Jahren, trotz der Reduzierung der Veranstaltungen auf die Hälfte einen deutlichen Besucheranstieg.

Die Salzkammergut Festwochen konnten sich heuer im Reigen der hochkarätigen österreichischen Sommerfestivals nicht nur durch das Aufgebot an österreichischen Top-KünstlerInnen, sondern vor allem auch durch die ausgewogene Programmierung neu positionieren.

Blätterrauschen im Herbst 2019

Mit vier Veranstaltungen im Zeitraum 10. 0ht. bis 10.Nov. beenden die Salzkammergut Festwochen Gmunden 2019 ihr Programm:

„Zum Schmunzeln, Grinsen und Lachen“laden Adrian Eröd, Andrea Linsbauer und Christoph Wagner-Trenkwitz am 10. Oktober ins Stadttheater Gmunden. Für Freunde der Blasmusik präsentiert am 12. Oktober die einzigartige Bläsercombo Federspielihr „Best of“. Am 19. Oktober liest der oberösterreichische Literat Christoph Ransmayr aus seinem Werk „Arznei gegen die Sterblichkeit“und am 10. November, passend zur Vorweihnachtszeit, bietet „The Nutcracker and I“ von Alexandra Dariescu allen großen und kleinen Fans dieses wunderbaren Tanzmärchens Weihnachtsstimmung in einer neuen, innovativ multimedialen Interpretation des Märchens.

Karten erhältlich unter: www.festwochen-gmunden.at

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Sonja Soukup
Salzkammergut Festwochen Gmunden
Kommunikation & Marketing
T: +43 664 536 01 39
M: presse10@festwochen-gmunden.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0009