„Tag der Wunde“ am 20. September 2019 - jede Aktivität zählt!

Mit dem „Tag der Wunde“ gemeinsam das Bewusstsein für moderne Wundmedizin stärken!

Wien (OTS) - Der von der Austrian Wound Association – AWA gemeinsam mit der Initiative Wund?Gesund! ins Leben gerufene „Tag der Wunde“ findet heuer am 20. September 2019 bereits zum vierten Mal statt und ruft auch heuer zu tatkräftigen Aktivitäten auf. Auf kreative Weise gestalten Ambulanzen, Apotheken, Ordinationen etc. den „Tag der Wunde“ 2019 mit individuellen Aktionen und machen so auf die Notwendigkeit qualitativ hochwertiger Wundversorgung aufmerksam. Jede einzelne Aktivität soll das Bewusstsein für moderne Wundmedizin stärken und dabei helfen, die Versorgung der Betroffenen mittel- bis langfristig zu verbessern. Österreichweit sollen so möglichst viele Personen erreicht werden, um dem Ziel des „Tag der Wunde“ einen Schritt näher zu kommen: Gemeinsam auf die Wundversorgung aufmerksam machen!

Einer der Highlights des „Tag der Wunde“ findet im DEZ Einkaufszentrum in Innsbruck statt, an dem sich Besucherinnen und Besucher beim Wundmanagement Tirol und der Initiative Wund?Gesund! umfassend informieren können. Der „Tag der Wunde“ wird dabei von zahlreichen Persönlichkeiten breit unterstützt. So werden u.a. der Tiroler Gesundheitslandesrat Univ.-Prof. DI Dr. Bernhard Tilg, Innsbrucks Vizebürgermeister Franz X. Gruber, Vizepräsidentin der Tiroler Apothekerkammer Mag. pharm. Stefanie Lair, Mitglied im Überleitungsausschuss der Österreichischen Gesundheitskasse Mag. Martin Schaffenrath, Vereinsobmann des Vereins Wundmanagement Tirol DGKP Hermann Schlögl, Koordinatorin des Care Management Tirol Gabi Schiessling sowie die Sprecherin der Initiative Wund?Gesund! Mag. Martina Laschet am „Tag der Wunde“ in Innsbruck teilnehmen. In kompakter Form werden die prominenten Unterstützerinnen und Unterstützer und hochkarätigen Expertinnen und Experten Informationen rund um das Thema moderne Wundmedizin aufbereiten und aktuelle Fragestellungen, Chancen und Herausforderungen diskutieren. Wie eine chronische Wunde „aussieht“, wird vor Ort von einer professionellen Theatervisagistin an einem Model live geschminkt. Auch die Apotheke im DEZ wird mit einer Aktion am „Tag der Wunde“ mit dabei sein.

Weitere zahlreiche Aktivitäten am „Tag der Wunde“ 2019:

WGKK-Gesundheitszentrum Wien-Süd

Im Eingangsbereich des WGKK-Gesundheitszentrums Wien-Süd stehen eine Wundmanagerin und eine Diätologin von 08.30 bis 11.30 Uhr für Beratungen zu Verfügung. Themen sind die Verordnung und Auswahl von Verbandstoffen, Hautpflege bei chronischen Wunden, der Verbandwechsel zu Hause und die Ernährung bei chronischen Wunden.

WGKK-Gesundheitszentrum Wien-Süd, Wienerbergstraße 13, 1100 Wien
Ansprechpersonen: DGKP Julia Tomann, julia.tomann@wgkk.at, Tel.: +43 1 60122-4242; DGKP Margarete Marischka, margarete.marischka@wgkk.at, +43 1 60122-4279

WGKK-Gesundheitszentrum Wien-Nord

Im Eingangsbereich des WGKK-Gesundheitszentrums Wien-Nord stehen Wundmanagerinnen und Wundmanager von 09.00 bis 12.00 Uhr Interessierten für Gespräche zur Verfügung. Sie beraten über die Vermeidung und Behandlung von chronischen Wunden insbesondere bei Diabetes mellitus (Diabetes und Fußpflege) und chronisch venöser Insuffizienz (Kompressionstherapie). Weiteres informieren sie über die Auswahl geeigneter Verbandstoffe und über den Verbandwechsel.

WGKK-Gesundheitszentrum Wien-Nord, Karl-Aschenbrenner-Gasse 3, 1210 Wien, Ansprechperson: DGKP Manuela Jovic, manuela.jovic@wgkk.at, Tel.: +43 1 60122-40244

Hanusch-Krankenhaus

Im Sitzungssaal des Hanusch-Krankenhauses der Wiener Gebietskrankenkasse beraten von 08.00 bis 14.00 Uhr Wundmanagerinnen und Wundmanager sowie Diätologinnen und Diätologen an mehreren Stationen zu folgenden Themen:

  • Präventionen von diabetischen Ulzerationen
  • Prävention bei Inkontinenz/Stoma
  • Prävention bei venöser Insuffizienz (Kompressionstherapie)
  • Informationen zu Verbandstoffen und zur Verordnung von Verbandstoffen
  • Ernährung bei chronischen Wunden

Hanusch-Krankenhaus, Heinrich-Collin-Straße 30, 1140 Wien, Ansprechpersonen: DGKP Elke Bleich, elke.bleich@wgkk.at, Tel.: +43 1 91021-85230 oder DGKP Renate Weinbrenner, renate.weinbrenner@wgkk.at Tel.: +43 1 91021-84792

Krankenhaus Barmherzige Schwestern Wien

Mitarbeiteraktion zum Thema „Dekubitus vs. Inkontinenz assoziierte Dermatitis“. Es wird Infostände sowie Trainings und Anschauungsmaterial zur Prophylaxe und dem richtigen Umgang mit Dekubiti und IAD geben.

BHS Wien, Stumpergasse 13, 1060 Wien, Ansprechperson: Jennifer Khutter, Jennifer.Khutter@bhs.at, Tel.: 01/59988-6725

Dr. Brigitte Klein

Kostenlose Beratungsgespräche für Angehörige und Betroffene.

Dr. Brigitte Klein, FÄ für Dermatologie & Venerologie, Antonigasse 1 (im MEDPOINT Ärztezentrum Währing), 1180 Wien, office@meinehautaerztin.at, 01/478 7902

Die Wundmanagerin e.U., DGKP Martina Bettschar, WDM,

Plakate werden in befreundeten Apotheken aufgehängt und auf den Beruf WundmanagerInnen mittels Flyer und Frage/Antwort-Möglichkeiten aufmerksam gemacht. Am 19.9. findet ein Vortrag bei der Diabetiker Vereinigung statt, um Diabetiker über ihre Risiken und Prophylaxemöglichkeiten aufzuklären.

DGKP Martina Bettschar, WDM, akad. Pflegemanagerin, 1180 Wien, +43 664 991 085 77, office@diewundmanagerin.at

Verein Wundmanagement NÖ

Eine Informationsveranstaltung findet am Rathausplatz in St.Pölten von 10:00-13:00 Uhr statt.

Wund Therapie Praxis Hinterbrühl

Informationsbroschüren für Betroffene und Angehörige werden verteilt.

Klinikum Schärding

Patientenbroschüren werden verteilt.

Alfred-Kubin-Straße 2, 4780 Schärding

Verein Wundmanagement Oberösterreich

In Wels findet ein Vortrag zum Thema Hygiene intra- und extramural statt.

Gasthof Waldschenke, Roithenstraße 2

Verein Wundmanagement Salzburg

ORF Radio Salzburg startet von 18.09. bis 20.09 insgesamt 6 Einschaltungen. Hier wird der „Tag der Wunde“ genannt und auf die Problematik "chronische Wunde" hingewiesen.

LKH Wolfsberg Wundambulanz Lymphklinik

Informationsbroschüren für Betroffene und Angehörige werden verteilt.

Krankenhaus der Elisabethinen in Klagenfurt

Informationsbroschüren für Betroffene und Angehörige werden verteilt.

Wundmanagement Kärnten

Kongress: 3. „Tag der Wunde“

Kunsthotel Fuchspalast St. Veit /Glan, Prof.-Ernst-Fuchs-Platz 1, 9300 St. Veit/Glan

Krankenhaus der Elisabethinen in Graz

Das Krankenhaus beteiligt sich im Ambulanzbereich mit einem Informationsstand von 09:00 bis 12:00 Uhr.

Elisabethinergasse 14, 8020 Graz

Verein Wundmanagement Tirol

Eine Informationsveranstaltung in Innsbruck im DEZ von 9:00 bis 16:00 Uhr mit einem Presse Get-together und einer Visagistin die eine authentische Wunde schminken wird.

DEZ-Einkaufszentren GmbH, Amraser-See-Straße 56a, 6020 Innsbruck

Folgende Apotheken unterstützen den „Tag der Wunde“ 2019 mit Informationen bzgl. Wundversorgung

Stadtapotheke Leoben, Leoben

Apotheke Bürmoos, Bürmoos

Paracelsus Apotheke, Graz

Apotheke Rizy, Grieskirchen

Apotheke U1 Troststrasse, Wien

Langobarden Apotheke, Wien

Auge Gottes Apotheke, Wien

Gersthofer Apotheke, Wien

Fischer Apotheke, Gratwein-Straßengel

Rosen Apotheke, St. Jakob im Rosental

Herz Jesu Apotheke, Wien

Apotheke Neu Kagran, Wien

Der „Tag der Wunde“

Der von der Austrian Wound Association — AWA gemeinsam mit der Initiative Wund?Gesund! ins Leben gerufene „Tag der Wunde“ findet heuer bereits zum vierten Mal statt und möchte mit zahlreichen Aktivitäten in ganz Österreich Bewusstsein für moderne Wundmedizin schaffen, um das Wohl der Patientinnen und Patienten mittel- bis langfristig zu verbessern. Weitere Details zum „Tag der Wunde“ finden Sie unter www.tagderwunde.at.

Rückfragen & Kontakt:

Dren Elezi, MA
PR-Consultant
Welldone Werbung und PR GmbH
(T) 01/402 13 41-58
pr@welldone.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WDM0001