Bundesheer: Zustandsbericht von Minister Starlinger macht Trendumkehr nötig

Plattform Wehrhaftes Österreich fordert nationalen Schulterschluss

Wir haben als Dachverband schon vor Jahren wichtige Forderungen in einem gemeinsamen Positionspapier aufgestellt. Diese decken sich weitgehend mit den Folgerungen, die man aus dem aktuellen Zustandsbericht ziehen kann
Brigadier Erich Cibulka

Wien (OTS) - Die wehrpolitischen Vereine sehen sich in ihrer jahrelangen Kritik an der Verteidigungspolitik in Österreich durch den Zustandsbericht von Minister Starlinger bestätigt.

"Wir haben als Dachverband schon vor Jahren wichtige Forderungen in einem gemeinsamen Positionspapier aufgestellt. Diese decken sich weitgehend mit den Folgerungen, die man aus dem aktuellen Zustandsbericht ziehen kann", erklärt Brigadier Erich Cibulka.

Als Vorsitzender der Präsidentenkonferenz des Verbands der wehrpolitischen Vereine Österreichs lädt er zur Pressekonferenz:

Pressekonferenz

Die Vertreter der großen, bundesweiten Organisationen
- Österreichische Offiziersgesellschaft
- Österreichische Unteroffiziersgesellschaft
- Österreichischer Kameradschaftsbund
- Vereinigung Österreichischer Peacekeeper
- Interessensgemeinschaft der Berufsoffiziere
kommentieren den Zustandsbericht des Bundesheeres und formulieren ihre Erwartungen an einen neuen Nationalrat und eine neue Bundesregierung.

Datum: 20.09.2019, 10:00 - 11:00 Uhr

Ort: Kasino am Schwarzenbergplatz, Erdgeschoß / bei Offiziersgesellschaft läuten, Schwarzenbergplatz 1, 1010 Wien, Österreich

Rückfragen & Kontakt:

Plattform Wehrhaftes Österreich, Verband der wehrpolitischen Vereine Österreichs
Brigadier Mag. Erich Cibulka
Vorsitzender der Präsidentenkonferenz
+43 676 3301963
vorsitzender@wehrhaftes-oesterreich.at
www.wehrhaftes-oesterreich.at

Der Verband ist der Zusammenschluss der größten wehrpolitischen Vereinigungen Österreichs und versteht sich mit 250.000 Mitgliedern als "größte Lobby für das Bundesheer". Der Verband ist parteipolitisch unabhängig und setzt sich für die Einhaltung der Bundesverfassung (Umfassende Landesverteidigung, Wehrpflicht, Milizsystem) ein.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WEH0001