Schwarz: Volkspartei beweist Weitsicht in der Pflegefrage

VP-Gesundheitssprecherin sieht im Pflege-daheim-Bonus eine zukunftsweisende Maßnahme

Wien (OTS) - „Pflege zu Hause ist ein großes Thema, das viele Menschen in der Gesellschaft betrifft“, so Gaby Schwarz, Gesundheitssprecherin der Neuen Volkspartei zum Pflege-daheim-Bonus. „Viele Menschen wollen am liebsten in den eigenen vier Wänden altern und gepflegt werden. Um Betroffenen die Garantie abgeben zu können, dass sie im Alter gut versorgt sind, braucht es Menschen, die die Pflegearbeit leisten“, so Schwarz.

Angesichts der Tatsache, dass die Zahl pflegebedürftiger Menschen stetig steige, sei es oberste Priorität beste Rahmenbedingungen für pflegende Angehörige zu schaffen. „Pflegende Angehörige verdienen es, dass ihnen oberste Priorität eingeräumt wird, da sie es sind, die tagtäglich dafür sorgen, dass ein würdevolles Altern in den eigenen vier Wänden überhaupt möglich ist“, betont Schwarz. Mit dem Pflege-daheim-Bonus sei es erstmals möglich, 1.500 Euro für die Pflege von Familienmitgliedern in Anspruch zu nehmen. „Als Volkspartei legen wir damit einen Meilenstein in der Pflegefinanzierung und halten unser Versprechen, dass die Menschen die Entastung bekommen, die sie verdienen“, schließt Schwarz.

Rückfragen & Kontakt:

Die neue Volkspartei
Abteilung Presse, Kommunikation
Tel.:(01) 401 26-620
presse@oevp.at
https://www.dieneuevolkspartei.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0002