SPÖ steht klar hinter Selbständigen sowie Klein- und Mittelbetrieben

SWV Matznetter erfreut über SPÖ Wirtschaftsprogramm mit Fokus auf heimische Betriebe

Wien (OTS) - Der Präsident des Sozialdemokratischen Wirtschaftsverbandes, Christoph Matznetter, zeigt sich erfreut über das heute präsentierte Wahlprogramm der SPÖ: „Die SPÖ und ihre Spitzenkandidatin Dr.in Pamela Rendi-Wagner stehen zu 100% hinter den Selbständigen und den Unternehmerinnen und Unternehmern mit kleinen und mittleren Betrieben.“

Anstatt Steuergeschenke an Großkonzerne zu machen, setzt die sozialdemokratische Partei auf die investierende Wirtschaft. Über eine vorzeitige Abschreibung sollen so Investitionen für Unternehmerinnen und Unternehmer vereinfacht werden.

Besonders positiv herauszustreichen ist der Fokus auf die heimischen EPU und KMU. Hier plant die SPÖ etwa einen KMU Bonus bei öffentlichen Aufträgen. Das Vergabegesetz bevorzugt durch seinen Kriterienkatalog derzeit vor allem größere Unternehmen. Die SPÖ will in Zukunft für Kriterien sorgen, die die Vorzüge der kleinen und mittleren Betriebe in den Fokus rücken. Rendi-Wagner sieht außerdem ein Investitionspaket von 175 Millionen Euro für kommunale Investitionen vor. Auch der „Handwerkerbonus“ schlägt in diese Kerbe. Durch ihn können Reparaturkosten in der Höhe von bis zu 600 Euro im Jahr von der Steuer abgeschrieben werden. Das fördert ebenfalls regionale Unternehmen und ist gut für die Umwelt. „Ein guter Plan um unsere Wirtschaft zu stärken und mehr Aufträge an unsere heimischen Unternehmen umzuverteilen“, so Matznetter Matznetter.

Rückfragen & Kontakt:

Sozialdemokratischer Wirtschaftsverband Österreich (SWV)
Mariahilfer Straße 32, 1. Stock, 1070 Wien
+43 (1) 52545 31
office@wirtschaftsverband.at
http://www.wirtschaftsverband.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WVO0002