„Bewusst gesund“: Neuroborreliose – Gefahr durch Zecken

Außerdem am 14. September um 17.30 Uhr in ORF 2: Probiotika – was sie können, wie sie wirken und „Digital Detox“ – Abschalten durch Yoga

Wien (OTS) - Christine Reiler präsentiert im ORF-Gesundheitsmagazin „Bewusst gesund“ am Samstag, dem 14. September 2019, um 17.30 Uhr in ORF 2 folgende Beiträge:

Neuroborreliose – Gefahr durch Zecken

Zecken sind nicht nur im Frühjahr oder Sommer aktiv. Solange die Temperaturen im Freien über sieben Grad bleiben, sind die Spinnentiere unterwegs. Auch wenn die FSME-Impfung die gefährliche Gehirnhautentzündung nach einem Zeckenstich verhindert, ist die Gefahr durch die Parasiten nicht gebannt. Denn sie können auch Neuroborreliose übertragen. Pro Jahr erkranken in Österreich rund 15.000 bis 30.000 Menschen daran. Schätzungsweise etwa jede fünfte Zecke trägt den Erreger in sich. Die Folgen dieser bakteriellen Infektionserkrankung machen sich oft erst Monate später bemerkbar, wie Ö1-Moderator Otto Brusatti aus eigener Erfahrung weiß. Gestaltung: Andi Leitner.

Patientensicherheit

Damit die Patientensicherheit ständig weiter verbessert wird, haben sich Expertinnen und Experten aus den verschiedensten Gesundheitsberufen zusammengeschlossen und im deutschen Sprachraum den „Tag der Patientensicherheit“ ins Leben gerufen. Diesem Beispiel ist jetzt die WHO gefolgt und hat den 17. September zum „internationalen Tag der Patientensicherheit“ ernannt. Patientensicherheit ist aber nicht nur Aufgabe der Gesundheitsinstitutionen, Stichwort: mündige/r Patient/in. Dazu ist Dr. Maria Kletečka-Pulker von der Österreichischen Plattform für Patientensicherheit zu Gast im Studio.

Probiotika – was sie können, wie sie wirken

Probiotika sind Darmbakterien, die eine positive Wirkung auf die Gesundheit haben. Sie sollen bei einer Reihe von gesundheitlichen Problemen wie Stress, Allergien, Migräne, Leberleiden, Reizdarm oder Übergewicht helfen – verspricht zumindest die Werbung. Obwohl die Wissenschaft erst beginnt, den komplexen Einfluss des Mikrobioms auf die Gesundheit zu verstehen, wird schon jetzt mit vielen Probiotika-Nahrungsergänzungsmitteln ein gutes Geschäft gemacht. Was sagt die Wissenschaft? Große Studien dazu gibt es in der Neonatologie. Dort können Probiotika bei frühgeborenen Babys eine schwere Darmentzündung verhindern, die tödlich enden kann. Auch Durchfälle nach Einnahme von Antibiotika werden durch Probiotika verkürzt. Widersprüchlich sind die Studienergebnisse bei der Verhütung von Allergien. Für alle anderen Heilsversprechen fehlen seriöse Studien. Forschungsteams versuchen nun neue Probiotika zu entwickeln, die das Mikrobiom in Zukunft tatsächlich beeinflussen können. Gestaltung: Sylvia Unterdorfer.

„Bewusst gesund“-Tipps: Schlaganfall vorbeugen

In Österreich erleiden jedes Jahr 24.000 Menschen einen Schlaganfall. Über die Risikofaktoren und die Möglichkeiten der Vorbeugung informiert Univ.-Prof. Dr. Siegfried Meryn.

„Digital Detox“ – Abschalten durch Yoga

Die langjährige ORF-Moderatorin Angelika Ahrens praktiziert seit Jahren Yoga. Als Antistress-Trainerin weiß sie, dass Yoga eine gute Möglichkeit ist, Stress abzubauen. In ihren Kursen setzt sie auch auf „Digital Detox“, schließlich fördern die Digitalisierung, die ständige Erreichbarkeit und die Nachrichtenflut den Alltagsstress. Wie man wortwörtlich „abschalten“ kann, zeigt Angelika Ahrens in „Bewusst gesund“. Gestaltung: Steffi Zupan.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0012