FPÖ-Vilimsky: Kurz präsentiert FPÖ-Wahlprogramm

Wien (OTS) - „Bei der heutigen Präsentation des ÖVP-Wahlprogrammes dürfte Kurz die Unterlagen von FPÖ-Chef Norbert Hofer erwischt haben“, vermutet FPÖ-Generalsekretär Harald Vilimsky, denn die türkisen Forderungen decken sich in weiten Teilen mit den freiheitlichen Vorstellungen. „Ich bin gespannt mit wem Kurz eine Koalition eingehen will, um diese Forderungen durchzubringen. Außer der FPÖ fällt mir da eigentlich niemand ein“, wertet Vilimsky die inhaltlichen Wunschvorstellungen von Kurz als Koalitionsansage an die Freiheitlichen.

Eine restriktive Zuwanderungspolitik, die Bekämpfung der illegalen Migration und die konsequente Umsetzung der Mindestsicherung neu, werde sich wohl nur mit einer FPÖ in der Regierung umsetzen lassen, zeigte Vilimsky auf.

Ebenso werde sich ein "klares Bekenntnis zu unserer Kultur und Tradition", die Beibehaltung des Kreuzes in den Klassenzimmern und ein Fortführen der christlichen Traditionen, sehr schwer mit einer Rendi-Wagner-SPÖ, den Kogler-Grünen oder gar mit den Meindl-Reisinger-Pinken verwirklichen lassen. „Offenbar hat sich nun die Vernunft in der ÖVP durchgesetzt“, begrüßte Vilimsky den Schwenk Richtung ehemaligem türkis-blauem Koalitionsprogramm.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ)
presse@fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFP0001