Theater, Tanz, Kabarett, Lesungen und mehr

Von „Noch immer alles neu“ in Gutenbrunn bis „Sophie Scholl“ in St. Pölten

St. Pölten (OTS/NLK) - Im Truckerhaus in Gutenbrunn präsentiert die Kulturinitiative Weinsbergerwald am Sonntag, 8. September, ab 16 Uhr „Noch immer alles neu“, das vierte musikalische Kabarettprogramm von Isabell Pannagl. Am Samstag, 28. September, folgt ab 19.30 Uhr „Planlos“, Guggi Hofbauers viertes Soloprogramm. Nähere Informationen und Karten unter 0664/372 89 12, e-mail info@truckerhaus.at und www.truckerhaus.at.

Am Dienstag, 10. September, liest Stefan Slupetzky im Rahmen von „Literatur im Kino“ im Vierzigerhof in Langenlois im Anschluss an die Verfilmung seines Romans „Der Fall des Lemming" aus „Die Rückkehr des Lemming". Beginn ist um 19 Uhr; nähere Informationen und Karten unter 0664/432 79 73 und www.dum.at bzw. www.vierzigerhof.at.

In der Kulturwerkstatt Tischlerei Melk geht am Samstag, 14. September, ab 20 Uhr die Vorpremiere von Gery Seidls neuem Programm „Hochtief“ über die Bühne. Am Donnerstag, 19. September, folgt ab 19.30 Uhr bei freiem Eintritt der Poetry Slam „Be a Border Crosser“. Am Donnerstag, 26. September, kombinieren Josef Hader und Johannes Kammerer ab 20 Uhr Kabarett und Musik. Am Samstag, 28. September, ist ab 20 Uhr die Vorpremiere einer neuen Ausgabe „Wir Staatskünstler“ mit Florian Scheuba, Robert Palfrader und Thomas Maurer angesetzt. Am Donnerstag, 3. Oktober, spielt das Theater Heuschreck ab 16 Uhr für Kinder zwischen drei und zehn Jahren „Finn König von Schokolonien“. Am Freitag, 4. Oktober, gibt es dann ab 20 Uhr nochmals Kabarett mit dem Duo BlöZinger und seinen „Vorzüglichen BetrACHTungen“. Nähere Informationen und Karten bei der Wachau Kultur Melk GmbH. unter 02752/540 60, e-mail office@wachaukulturmelk.at und www.wachaukulturmelk.at.

In Kooperation mit der Schallaburg geht es auch am Donnerstag, 3. Oktober, ab 19 Uhr im Literaturhaus NÖ in Krems/Stein um „Der Hände Werk“: Im Rahmen von „Transflair“ diskutieren dabei der Verleger Christian Thanhäuser, der Kulturwissenschafter und Philosoph Thomas Macho, die Autorin Bettina Balàka und der Schriftsteller Paulus Hochgatterer mit Klaus Zeyringer über spezielle Aspekte des Schreib-Handwerks. Nähere Informationen und Karten beim Literaturhaus NÖ unter 02732/728 84, e-mail office@literaturhausnoe.at und www.literaturhausnoe.at.

Am Freitag, 4. Oktober, eröffnet die Premiere der Operette „Die Fledermaus“ von Johann Strauss die diesjährigen „Herbsttage Blindenmarkt“; Beginn in der Ybbsfeldhalle in Blindenmarkt ist um 19.30 Uhr. In der Regie von Marcus Ganser sind u. a. Alexander Kaimbacher, Signe Heiberg, Gabriele Schuchter, Gernot Kranner, Clemens Kerschbaumer, Robert Kolar, Horst Lamnek und Willi Narowetz zu sehen; Kurt Dlouhy dirigiert das Kammerorchester Ybbsfeld. Folgetermine: 5., 11., 18., 23. und 25. Oktober jeweils ab 19.30 Uhr, 6., 13., 20. und 27. Oktober jeweils ab 17 Uhr, 26. Oktober ab 16 Uhr sowie 12. und 19. Oktober jeweils ab 15 und 19.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten bei den „Herbsttagen Blindenmarkt“ unter 07473/666 80, e-mail karten@herbsttage.at und www.herbsttage.at.

Ebenfalls am Freitag, 4. Oktober, feiert ab 20 Uhr im TAM, dem Theater an der Mauer in Waidhofen an der Thaya, die Komödie „Die Wirtin“ von Peter Turrini nach Carlo Goldoni Premiere; Folgetermine:
5. Oktober ab 20 Uhr und 6. Oktober ab 18 Uhr. Am Dienstag, 8. Oktober, steht dann ab 19.30 Uhr „Der/das Sonett-Oktaeder“, ein poetisch-mathematischer Spaziergang durch ein dreidimensionales Sprachgebilde mit Werner Frach, auf dem Spielplan. Nähere Informationen und Karten beim TAM unter 02842/529 55, e-mail theater@tam.at und www.tam.at.

Die neue Veranstaltungsreihe „Worte und Töne“ der Europäischen Literaturtage startet am Samstag, 5. Oktober, im Schifffahrtsmuseum Spitz, wo Frank Hoffmann ab 19 Uhr aus „Perwanas Abend“ von Bachtyar Ali liest; für den musikalischen Part zeichnet Golnar Shayar verantwortlich. Nähere Informationen und Karten unter 02732/90 80 33, e-mail tickets@noe-festival.at und www.literaturhauseuropa.eu.

Im Festspielhaus St. Pölten wird die Saison 2019/2020 am Samstag, 5. Oktober, mit dem Choreografen Jean-Christophe Maillot eröffnet, der ab 19.30 Uhr mit seinen Ballets de Monte Carlo und dem Tonkünstler Orchester Niederösterreich unter Igor Dronov seine „Cinderella"-Version zu Musik von Sergej Prokofjew präsentiert. Am Sonntag, 6. Oktober, gibt es ab 16 Uhr eine weitere Aufführung. Nähere Informationen und Karten beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-600, e-mail karten@festspielhaus.at und www.festspielhaus.at.

Im Museum Niederösterreich in St. Pölten wiederum ist am Sonntag, 6. Oktober, Nuno Maulide, der amtierende „Wissenschafter des Jahres“, zu Gast. Bei dieser „Matinée am Sonntag“ spricht der Professor für organische Synthese ab 11 Uhr mit Carl Aigner darüber, was Kunst und Wissenschaft verbindet. Nähere Informationen und Anmeldungen unter 02742/90 80 90-998, e-mail anmeldung@museumnoe.at und www.museumnoe.at.

Am Sonntag, 6. Oktober, veranstaltet auch die Bühne Baden ab 15 Uhr im Max-Reinhardt-Foyer ein Operettencafé mit René Rumpold. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne Baden unter 02252/225 22, e-mail ticket@buehnebaden.at und www.buehnebaden.at.

Ebenfalls am Sonntag, 6. Oktober, lädt „Mimis Sonntag“ Kinder ab drei Jahren zur Aufführung von „Aladins Wunderlampe“ des Möp Figurentheaters in das MAMUZ Museum Mistelbach. Nähere Informationen und Karten beim Bürgerservice Mistelbach unter 02572/2515-4300, e-mail puppentheatertage@mistelbach.at und www.puppentheatertage.at.

Im Theater Forum Schwechat steht am Montag, 7., und Dienstag, 8. Oktober, jeweils ab 9 Uhr und 10.30 Uhr mit „Trotzphase junior“ von Tanja Ghetta Kinderkabarett auf dem Programm. Am Dienstag, 8. Oktober, folgt ab 20 Uhr die Vorpremiere von Martin Puntigams „Glückskatze“, dem neuen Soloprogramm zum 30-jährigen Bühnenjubiläum. Weitere Vorstellungen gibt es bis Freitag, 11. Oktober, jeweils ab 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Theater Forum Schwechat unter 01/707 82 72, e-mail karten@forumschwechat.com und www.forumschwechat.com.

Schließlich nimmt das Landestheater Niederösterreich in St. Pölten am Dienstag, 8. Oktober, ab 19.30 Uhr das Klassenzimmertheater-Stück „Sophie Scholl“ von Rike Reiniger in der Inszenierung von Jana Vetten wieder auf. Nähere Informationen und Karten beim Landestheater Niederösterreich unter 02742/90 80 80-600, e-mail karten@landestheater.net und www.landestheater.net.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn
02742/9005-12175
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0007