Waldbrände im Amazonas zerstören die Lunge unseres Planeten: Die Caritas hilft den direkt betroffenen Menschen vor Ort!

Die Brände im Amazonas zerstören den Lebensraum von 100.000 Menschen. Die Caritas Österreich leistet Nothilfe und bittet um Spenden: Jeder Euro zählt.

Wien (OTS) - Wenn der Regenwald in Flammen steht, ist unser Planet in Gesamtheit betroffen: Denn der Amazonas-Regenwald produziert gut ein Fünftel des Sauerstoffs, den wir atmen.

„Wenn Regenwälder brennen, steht unser gesamtes Haus in Flammen! Wir müssen die Lunge unseres Planeten schützen“, appelliert Sabine Wartha, Leiterin der Humanitären Hilfe der Caritas Österreich, und erinnert an die Enzyklika „Laudato Si“ von Papst Franziskus: „Die Erde ist unser gemeinsames Haus, unsere gemeinsame Heimat. Wir haben die Verpflichtung und die Verantwortung, dieses gemeinsam zu schützen und zu bewahren.“

Caritas hilft betroffenen Menschen im Amazonasgebiet

Dieses Jahr brennen die Wälder im Amazonas besonders heftig: Mehr als 82.000 Brände wurden bisher gezählt. Der Lebensraum von 100.000 Menschen ist allein in Bolivien von den sich rasch ausbreitenden Bränden bedroht. Die Situation im Departement Santa Cruz, an der Grenze zu Brasilien, ist dramatisch. Die Regierung hat den Notstand ausgerufen. Die Caritas Österreich leistet über die Caritas Schweiz gemeinsam mit lokalen Partnerorganisationen Nothilfe.

„Die von den Bränden betroffenen Menschen brauchen unser aller Hilfe“, sagt Sabine Wartha und weiter: „Benötigt werden Atemschutzmasken, Wasserpumpen, Zelte, Werkzeuge und Medikamente. Wir unterstützen hier gemeinsam mit der Caritas Schweiz im engen Kontakt mit unseren Partnerorganisationen vor Ort. Bitte unterstützen Sie uns dabei mit Ihrer Spende – jeder Euro zählt!“

Schätzungsweise Hunderttausend Menschen sind akut von den Bränden, die sich im Regenwald und auf den Feldern und Weiden ausbreiten, bedroht. Am schlimmsten betroffen sind Kleinbäuerinnen und Kleinbauern sowie die indigene Bevölkerung. Vielerorts ist die Trinkwasserversorgung zusammengebrochen. Ackerland ist vernichtet. Nahrungsmittelknappheit ist zu befürchten.

Die Caritas bittet um Spenden für die Nothilfe im Amazonasgebiet:

Spendenkontonummer:
BAWAG P.S.K.
BIC: BAWAATWW
IBAN: AT92 6000 0000 0770 0004
Kennwort: Nothilfe Amazonas

www.caritas.at/amazonas

Rückfragen & Kontakt:

Caritas Österreich
Manuela Gutenbrunner
Presse und Online
+43 (676) 7804677
manuela.gutenbrunner@caritas-austria.at
www.caritas.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCZ0001