ÖGB-Schumann: „Papamonat großer Erfolg der Gewerkschaftsfrauen“

Ab 1. September für alle Väter, unabhängig, wie lange sie im Unternehmen beschäftigt sind

Wien (OTS/ÖGB) - „Viele Jahre haben die ÖGB-Frauen dafür gekämpft, endlich wird er Wirklichkeit: der Rechtsanspruch auf den Papamonat“, sagt Korinna Schumann, ÖGB-Vizepräsidentin und Frauenvorsitzende. „Er gilt ab dem 1. September 2019, und zwar für alle Väter – unabhängig davon, wo und wie lange sie im Betrieb beschäftigt sind. Das ist ein großer Erfolg, der vor allem dem jahrelangen Einsatz der ÖGB-Frauen zu verdanken ist.“

Mit dem Rechtsanspruch auf den Papamonat bekommen nun alle Väter die Chance, die ersten wichtigen Wochen des Kindes mitzuerleben und die Vater-Kind-Beziehung zu stärken. „Der Beschluss im Nationalrat ist ein wichtiger Schritt zu mehr Chancengleichheit und Gleichstellung. Unser Einsatz für ein gutes Leben für alle ArbeitnehmerInnen wurde honoriert. Davon profitieren alle Familien in Österreich“, so die ÖGB-Vizepräsidentin abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖGB Kommunikation
Amela Muratovic
01/534 44 - 39263
www.oegb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0001