Berufsverband Österreichischer PsychologInnen trauert um Rudolf Hundstorfer

Wien (OTS) - Mit großer Bestürzung hat der Berufsverband Österreichischer PsychologInnen (BÖP) vom Tod Rudolf Hundstorfers erfahren. „Mit Rudolf Hundstorfer verliert Österreich einen wichtigen Sozialpolitiker und Kämpfer für die soziale Gerechtigkeit“, so a.o. Univ.-Prof.in Dr.in Beate Wimmer-Puchinger, Präsidentin des Berufsverbandes Österreichischer PsychologInnen.

Besonders in seiner Zeit als Sozialminister zeigte sich Hundstorfer als engagierter, interessierter und umsichtiger Verhandlungspartner. In diese Zeit fällt auch die Implementierung des Projektes „Klinisch-psychologische Behandlung und Kunsttherapie im Rahmen von fit2work“, das der BÖP seitdem erfolgreich für das Sozialministerium umsetzt.

Der Berufsverband Österreichischer PsychologInnen wünscht der Familie von Rudolf Hundstorfer, seinen Freunden und engen Bekannten viel Kraft in diesen schweren Stunden.

Rückfragen & Kontakt:

Berufsverband Österreichischer PsychologInnen (BÖP)
Dana M. Müllejans, B.Sc., MA
Leitung PR & Kommunikation
Tel.: 01 / 407 26 71 – 25 oder 0660 / 91 33 256
muellejans@boep.or.at
www.boep.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PSY0001