Nuvaira gibt von Fachkollegen geprüfte Publikationen über Wirkungsmechanismen und klinische Ergebnisse der zielgerichteten Lungendenervierung bekannt

Minneapolis (ots/PRNewswire) - Nuvaira, ein Entwickler neuartiger Therapiestrategien zur Behandlung von obstruktiven Lungenkrankheiten, kündigte heute mehrere von Fachkollegen geprüfte Publikationen an, die weitere Nachweise über die Sicherheit, klinische Wirksamkeit und Wirkungsmechanismen der gezielten Lungendenervierungstherapie (Targeted Lung Denervation; TLD) bei COPD vorlegen.

Randomisierte, scheinkontrollierte Einjahresdaten aus AIRFLOW-2-Studie wurden von AJRCCM akzeptiert

Das Lungendenervierungssystem des Unternehmens unter der Bezeichnung dNerva® ist ein neuartiges bronchoskopisches Verfahren, bei dem der Input der für die Lungen zuständigen Nervenbahnen unterbrochen wird, um die klinischen Folgen einer nervlichen Hyperaktivität zu verringern. Dieses Verfahren wirkt auf die Hyperreaktivität der Atemwege, eine sowohl bei COPD als auch bei Asthma zugrundeliegende pathophysiologische Untermauerung. Die proprietäre TLD-Technologie von Nuvaira hat sich in drei abgeschlossenen klinischen Studien als sicher und durchführbar erwiesen und das Unternehmen rekrutiert nunmehr Patienten für seine FDA-Zulassungsstudie AIRFLOW-3.

In einer monozentrischen Teilstudie der IPS-II-Studie von Nuvaira präsentieren Valipour und Kollegen den physiologischen Nachweis mithilfe der Überwachung einer etablierten neuralen Verbindung zwischen Atmung und Herzfrequenz, dass die Lungen von mit TLD behandelten Patienten erfolgreich denerviert wurden. Slebos und Kollegen berichteten über die Einjahresdaten aus AIRFLOW-1, einer Dosis- und Sicherheitsstudie, in der die 12-monatige Sicherheit und Durchführbarkeit von TDL bei Patienten mit moderater bis schwerer COPD bestätigt wurde. Beide Manuskripte sind zur Veröffentlichung in der Fachzeitschrift Respiration angenommen worden.

AIRFLOW-2 ist eine doppelblinde, scheinkontrollierte, multizentrische, randomisierte klinische Studie (RCT-Studie), um unerwünschte respiratorische Ereignisse bei 82 moderat bis schwer erkrankten COPD-Patienten zu bewerten, die trotz optimaler medizinischer Versorgung eine hohe Symptombelastung aufweisen. Shah, Slebos und Kollegen fanden heraus, dass das Risiko einer schwerwiegenden COPD-Exazerbation, die einen Krankenhausaufenthalt erfordert, in der TLD-Behandlungsgruppe erheblich geringer war als im Vergleich zur Gruppe mit Scheinbehandlung über 12,5 Monate der Randomisierung (p=0,0390). Es wurden keine Hämoptyse oder Pneumothorax beobachtet, was mit der langfristigen Nachkontrolle der früheren Studien im Einklang steht. AIRFLOW-2 wurde für die Veröffentlichung im American Journal of Respiratory and Critical Care Medicine (AJRCCM) akzeptiert.

Diese Publikationen tragen zu einer wachsenden Literatursammlung bei, die das therapeutische Potenzial der gezielten Lungendenervierung bestätigt, um letztlich einen dringenden medizinischen Bedarf unter Patienten mit symptomatischer COPD erfüllen zu können.

Informationen zu Nuvaira

Nuvaira ist ein privates Unternehmen mit Hauptsitz in Minneapolis, Minnesota. Das proprietäre Lungendenervierungssystem dNerva® des Unternehmens wirkt auf die Hyperreaktivität ein, eine sowohl bei COPD als auch bei Asthma zugrundeliegende pathophysiologische Untermauerung, die während eines Verfahrens unter der Bezeichnung gezielte Lungendenervierung (Targeted Lung Denervation; TLD) behandelt wird. Das Lungendenervierungssystem dNerva® ist gemäß CE-Kennzeichnung zugelassen. In den USA ist das Lungendenervierungssystem dNerva® noch in der klinischen Erprobungsphase und nicht kommerziell erhältlich. Nuvaira und dNerva sind eingetragene Markenzeichen von Nuvaira, Inc.

Besuchen Sie bitte unsere neu aktualisierte Website und die Publikationsverzeichnisse unter www.Nuvaira.com.

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/819841/Nuvaira _Logo.jpg

Rückfragen & Kontakt:

Amy Wolter
+1 (763) 450-5676
info@nuvaira.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0011