ORF-Premiere für „Tricky Niki: Hypochondria“ im „Sommerkabarett“ am 16. August in ORF 1

Außerdem „Was gibt es Neues? – Classics“, Dakapo für „Pratersterne“ und „Die Lottosieger“

Wien (OTS) - Viel zu lachen gibt es wieder am Freitag, dem 16. August 2019, um 20.15 Uhr in ORF 1, wenn die ORF-Premiere von Tricky Niki:
Hypochondria“ auf dem ORF-„Sommerkabarett“-Programm steht. Gleich danach um 21.30 Uhr geht es weiter mit „Was gibt es Neues? – Classics“, mit den besten Szenen aus den vergangenen Jahren – noch einmal Lachen über die witzigsten Rateversuche von Oliver Baiers Rateteam – diesmal unter anderem mit der „Armleuchterzone“. Um 22.15 Uhr erleuchten die „Pratersterne“ mit Hosea Ratschiller wieder den Kabaretthimmel am Freitag. Beim Dakapo der achten Folge der vergangenen Staffel zu sehen sind Florian Scheuba, Sarah Bosetti, Michael Buchinger und Christof Spörk. Und zum Abschluss gibt es um 22.40 Uhr „Die Lottosieger“ zum Wiedersehen.

Sommerkabarett: „Tricky Niki: Hypochondria“ um 20.15 Uhr

Ist er Comedian? Ist er Zauberer? Ist er Bauchredner? Nein, er ist einfach Tricky Niki. Die originelle Kombination aus all dem begeistert inzwischen in Deutschland genauso wie hierzulande. Sein frecher Mix mit massiver Publikumsbeteiligung macht gute Laune, wo immer er auftritt. Der vorlaute Drache Emil ist natürlich auch wieder mit von der Partie!

ORF-Sommerkabarett im Überblick:

23. August: Andreas Vitásek: „Austrophobia“
30. August: Peter Klien: „Reporter ohne Grenzen“

Das „Sommerkabarett“ ist jeweils am Dienstag danach im Rahmen von „DIE.NACHT“ nochmals in ORF 1 zu sehen.

„Was gibt es Neues? – Classics“ um 21.30 Uhr

Von der „Armleuchterzone“ bis zum „Pariser Hinterteil“ – ein Wiedersehen mit den witzigsten Fragen und Antworten aus der beliebten Rate-Comedy mit Oliver Baier gibt es bei „Was gibt es Neues? – Classics“. Beim Rückblick auf die Highlights der vergangenen Jahre sind u. a. Michael Niavarani, Eva Maria Marold, Ulrike Beimpold, Thomas Stipsits, Alex Kristan und Viktor Gernot zu sehen.

„Pratersterne“ mit Scheuba, Bosetti, Buchinger und Spörk um 22.15 Uhr

Politsatiriker Florian Scheuba eröffnet den Abend am Praterstern und ruft zu mehr Sensibilität im Umgang mit dem amerikanischen Präsidenten auf. Die deutsche Kabarettistin Sarah Bosetti philosophiert über die Ähnlichkeiten zwischen Gehirn und Darm. Ein Star des „digitalen Partykellers“ Internet, Michael Buchinger, berichtet von seinen Erfahrungen mit Sprachstudien und Tieren. Musikkabarettist Christof Spörk beschließt den Abend mit einem Lied über den Konjunktiv.

„Die Lottosieger: „Lachs oder Leberkäs?“ um 22.40 Uhr

Es wird Zeit, ans Übersiedeln zu denken. Der Gemeindebau wird auf längere Sicht doch etwas eng für die ganze Familie. Wohin soll es gehen? Für Claudia (Theresia Haiger) keine Frage: Hietzing, Döbling oder St. Tropez. Rudi (Reinhard Nowak) greift sich nur an den Kopf – der Gipfel der Wohngenüsse steht in Alt Erlaa, dort hat schon der Goleador Krankl seinerzeit gut gelebt. Die Entscheidung der Wohnlage wird allerdings vertagt, denn zunächst müssen die Eltern von Romeos Freundin Nikola offiziell kennen gelernt werden, das verspricht ein heikles Dinner zu werden, schließlich ist die Familie Karbach ein Fixstern der heimischen Society. Als sich dann herausstellt, dass Nikolas Vater ebenfalls aus ganz kleinen Verhältnissen stammt und seine Wurzeln keinesfalls vergessen hat, schaut die Sache schon wieder ganz anders aus.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004