Positiver Stöbereinsatz des Polizeidiensthundes „BENNET“

Wien (OTS) - 13.08.2019, 21.45 Uhr
15. Nobilegasse

Die Videoüberwachung einer Baustelle zeigte, dass sich eine unbekannte Person auf dem Baustellengelände aufhielt. Aus diesem Grund wurde die Polizei verständigt. Die eingetroffenen Beamten konnten vorerst im Bereich der Baustelle keine Person, jedoch untypische Geräusche hinter einem Bauzaun wahrnehmen. Aus diesem Grund meldete sich auch „BENNET“ mit seinem Diensthundeführer hinzu, um eine Dursuchung der Einsatzörtlichkeit durchzuführen. Die Geräusche kamen von einem Innenhof der an die Baustelle angrenzte. Eine Wohnungsbesitzerin öffnete die versperrte Türe zum besagten Innenhof, wo „BENNET“ mit seiner Arbeit beginnen konnte. Instruktionsgemäß setzte er zum Stöbern an und nach kurzer Suche erfolgte bereits mittels Bellen eine Anzeige. Im linken hinteren Eck des Innenhofs versteckte sich ein Mann unter einer Hecke liegend vor den Einsatzkräften. Der 56-Jährige (polnischer Staatsangehöriger) wurde festgenommen.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Pressestelle
Pressesprecherin Irina STEIRER
+43 1 31310 72133
wien-presse@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0004