Jugendliche hantieren mit einer Schusswaffe

Wien (OTS) - 13.08.2019, 20.10 Uhr
1. Bezirk

Ein Zeuge beobachtete mehrere Jugendliche beim Hantieren mit einer Faustfeuerwaffe auf der Dachterrasse eines Hotels im 1. Bezirk. Aufgrund des vorliegenden Sachverhalts wurden mehrere Funkwägen an die Tatörtlichkeit entsandt. Sofort erfolgte eine Absperrung rund um das betreffende Gebäude. Nachdem die zur Dachterrasse dazugehörige Wohnung eruiert werden konnte, durchsuchten Beamte der Sondereinheit WEGA diese. In der Wohnung konnten sechs Jugendliche (14-16 Jahre) angetroffen werden. Diese leugnete vorerst im Besitz einer Waffe zu sein, gaben jedoch nach abermaliger Nachfrage zu, dass sich im Safe eine Waffe befindet und sie mit dieser auch auf der Terrasse hantiert hätten. Die Beamten stellten eine Schreckschusspistole mit dazugehöriger Munition, sowie fünf Messer sicher. Gegen die Jugendlichen (österreichische Staatsbürger) wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Pressestelle
Pressesprecherin Irina STEIRER
+43 1 31310 72133
wien-presse@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0001