ERINNERUNG: Dritter ÖGB-Sommerdialog und Pressekonferenz „Steuergerechtigkeit“

80 Prozent der Steuereinnahmen kommen von ArbeitnehmerInnen und PensionistInnen

Wien (OTS) - Österreichs Steuersystem ist ungerecht - und das gleich mehrfach: Arbeit ist hoch besteuert, große Vermögen fast gar nicht. ArbeitnehmerInnen sowie viele in Österreich ansässige Unternehmen zahlen ihre Steuern, während internationale Konzerne mit vielen Tricks dafür sorgen, dass sie hierzulande fast steuerfrei ausgehen. Wer die Umwelt verdreckt und dadurch billiger produzieren kann, zahlt nicht mehr Steuern als ökologische Vorbild-Unternehmen. Flugzeugtreibstoff ist steuerfrei, während die Bahn steuerlich benachteiligt wird.

Im Rahmen des dritten Sommerdialogs beschäftigt sich der ÖGB mit dem Thema „Steuergerechtigkeit“ und führt den Dialog mit den einzelnen Personen, Institutionen und Organisationen weiter. Dieser wichtige Austausch war und ist die Grundlage für die Arbeit des ÖGB, um im Interesse seiner 1,2 Millionen Mitglieder und aller ArbeitnehmerInnen zu handeln.

Im Anschluss an den Sommerdialog laden Ingrid Reischl, Leitende Sekretärin des ÖGB, Barbara Teiber, Vorsitzende der GPA-djp und Roman Hebenstreit, Vorsitzender der Gewerkschaft vida, zu einem Pressegespräch.

Zeit: Dienstag, 13. August 2019, 11.00 Uhr
Ort: Presseraum 0411 (Erdgeschoß)
ÖGB – Catamaran, Johann-Böhm-Platz 1, 1020 Wien

VertreterInnen der Medien sind herzlich eingeladen!

Rückfragen & Kontakt:

ÖGB Kommunikation
presse@oegb.at
Tel. 01 53444 39263

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0001