2. Bezirk: „Rhapsody“ und „Odyssey“ am Augartenspitz

„Kino wie noch nie“: Rock-Geschichte (10.8.), Science-Fiction (11.8.)

Wien (OTS/RK) - Ende Juni wurde die Sommer-Saison 2019 im Freiluft-Lichtspieltheater „Kino wie noch nie“ eröffnet, die am Sonntag, 25. August, zu Ende geht. Schauplatz der Film-Abende ist der so genannte „Augartenspitz“ (2., Obere Augartenstraße 1, im Garten des „Filmarchiv Austria“). Täglich beginnen die abendlichen Aufführungen um 21.00 Uhr. Die meisten Streifen werden einen Tag später im „Metro Kinokulturhaus“ (1., Johannesgasse 4) wiederholt. Der Eintritt in das beliebte Kino unter freiem Himmel kostet 8,50 Euro (10er-Block: 65 Euro). Ermäßigte Karten: 7 Euro (10er-Block: 50 Euro). Heute, Freitag, zeigt das „Open-Air-Kino“ die Komödie „Eis am Stiel – Liebeleien“ (IL/BRD 1981, Regie: Boaz Davidson), in der Benny, Momo und Johnny auf der Suche nach Liebschaften sind. Am Samstag, 10. August, läuft im „Kino wie noch nie“ der mitreißende Musik-Film „Bohemian Rhapsody“ (GB/US 2018, Regie: Bryan Singer), der die Erfolgsgeschichte der Rock-Gruppe „Queen“ beschreibt und dabei auch auf die Sexualität und Krankheit des Sängers Freddie Mercury eingeht. Freundinnen und Freunde gepflegter Rock-Musik werden vom „Soundtrack“ begeistert sein (106 Minuten, Original-Fassung mit deutschen Untertiteln). Ein echtes Schmankerl für die Anhängerschaft von Science-Fiction-Produktionen ist der Film „2001: A Space Odyssey“ (US/GB 1968, Regie: Stanley Kubrick), der am Sonntag, 11. August, im Kino-Areal am „Augartenspitz“ zu sehen ist. Auf einer Reise durch den Weltraum spielen neben den beteiligten Astronauten ein mysteriöser Monolith und der Super-Computer „HAL 9000“ wichtige Rollen (149 Minuten, Original-Fassung mit deutschen Untertiteln). Info: Telefon 0800 808 133. Auskunft und Karten via E-Mail: reservierung@kinowienochnie.at.

Das Projekt „Kino wie noch nie 2019“ wird in Kooperation von „Filmarchiv Austria“ und „Viennale“ abgewickelt. Heuer findet die sommerliche Veranstaltung bereits zum elften Male statt. Zu den diesjährigen Schwerpunkten zählen sowohl Premieren als auch „Cinema Sessions“, „50 Jahre Mondlandung“ plus „Tanz!Film“. „Wien Kultur“ gehört zum Kreis der Unterstützer. Für Speis und Trank sorgt die „Grünstern Gartenküche“. Umfassende Infos zu diesem beliebten Freiluft-Kino im Internet: www.kinowienochnie.at.

Allgemeine Informationen:

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003