ÖSTERREICH: Hofer lässt geplantes Treffen mit Kurz platzen

Hofer: "In der Hitze des Wahlkampfes sind Arbeitsgespräche nicht sinnvoll"

Wien (OTS) - Wie die Tageszeitung ÖSTERREICH in ihrer Mittwochsausgabe berichtet, hat FPÖ-Chef Norbert Hofer ein geplantes Treffen mit ÖVP-Chef Sebastian Kurz platzen lassen. Hofer hat das für Montag angesetzte Treffen mit Kurz in einem Wiener Ringstraßen-Hotel am Wochenende abgesagt. Kurz hatte zuvor bereits Grünen-Chef Werner Kogler und SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner zu Sondierungsgesprächen getroffen.

Hofer erklärt die Absage gegenüber ÖSTEREICH: „Ich habe das Treffen auf nach dem Wahltag verschieben lassen. In der Hitze des Wahlkampfes sind Arbeitsgespräche nicht sinnvoll. Es ist besser, sich nach der Wahl zusammenzusetzen.“

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
(01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0001