Huawei launcht neue Campus-Switches und Lösungen der CloudEngine S-Serie

Das Unternehmen baut ein brandneues Campus-Netzwerk für das Wi-Fi 6-Zeitalter auf, das superschnell, intelligent, offen und serviceorientiert ist.

Wien (OTS) - Huawei ist ein weltweit führender Technologie- und Lösungsanbieter im Bereich Campus-Netzwerke und stellt Dienstleistungen für Kunden in 150 Ländern und Regionen weltweit bereit. Mit der Vorstellung von 16 neuen Modellen der Cloud Engine S-Serie (Access-, Aggregation- und Core-Switches) kündigt das Unternehmen nun einen maßgeblichen Sprung in der Entwicklung von Campus-Netzwerken an. Eine der Neuvorstellungen, die CloudEngine S12700E (ein Campus-Core-Switch), nützt Solar-Chipsätze, um die Switching-Kapazität auf eine Rekordrate von 57,6 Tbit/s zu erhöhen. Die funktionsreiche CloudEngine S12700E ist ein integraler Bestandteil von Huaweis End-to-End-Angeboten, die auf die Wi-Fi 6-Ära zugeschnitten sind. Zudem wird die CloudCampus-Lösung von Huawei dank verbesserter Netzwerkautomatisierung und KI-basierten Funktionen für Betrieb und Wartung die Effizienz von Service-Rollouts maßgeblich steigern und Unternehmen jeder Größe dabei unterstützen, serviceorientierte Campus-Netzwerke rasch aufzubauen.

„Die digitale Transformation hat ein neues Level erreicht“, sagt Kitty Fok, Geschäftsführerin der International Data Corporation (IDC) China. „Unsere Prognose lautet, dass bis 2020 rund 55 Prozent aller Unternehmen über Möglichkeiten zur ,digitalen Entscheidungsfindung’ verfügen werden, um Erkenntnisse, Intelligenz, Autonomie und Zusammenarbeit in großem Ausmaß zu erlangen.“ In derartigen digitalen Unternehmen wird das Netzwerk ebenso allgegenwärtig und selbstverständlich sein wie die Luft zum Atmen – und noch einfacher zu verwalten sein als je zuvor.

„Campus-Netzwerke, die als Basis für den Aufbau einer zukunftssicheren digitalen Plattform für Unternehmen dienen, verlagern ihren Fokus von der Daten- zur Service-Konnektivität. Deshalb steht die Entwicklung zweckorientierter Campus-Netzwerke ganz oben auf unserer Agenda", so Zhao Zhipeng, Präsident des Bereichs Campus Network Domain der Data Communication Product Line bei Huawei. „Im Zeitalter von Wi-Fi 6 brauchen Campus-Netzwerke neue Eigenschaften. Dazu zählen extrem hohe Kapazitäten, ultrageringe Latenzzeiten von 10 Millisekunden, konfigurationsfreie Service-Einführung und die Selbstbehebung von Netzwerkstörungen. Campus-Netzwerke sollten zudem eine offene Architektur verwenden, die einen reibungslosen Übergang von traditionellen Campus-Netzwerken hin zu intelligenten und vereinfachten Netzwerken ermöglicht."

Portfolio der nächsten Generation
Die neuesten CloudEngine Campus-Switches sind in 16 Modellen erhältlich: Zur Verfügung stehen die CloudEngine S5700-Serie (intelligente GE Access-Switches), die CloudEngine S6700-Serie (10GE Routing Aggregation-Switches) und die CloudEngine S12700E-Serie (innovative Core-Switches mit branchenweit führender Leistung).
Die Tolly Group, ein unabhängiges Drittunternehmen für Produkttests, bestätigt: Die CloudEngine S12700E liefert die sechsfache Switching-Kapazität im Vergleich zum Branchendurchschnitt, verfügt über die größte Single-Slot-Bandbreite und die höchste 100GE Portdichte. Als erste ihrer Art bietet die Huawei CloudEngine S-Serie außerdem einen optimalen Mix aus kabelgebundener und kabelloser Konvergenz, Threat Deception Engine und Telemetrie-Support.

Fokus auf Service Connectivity
Ein Dienste-zentriertes Netzwerk sollte nicht nur Ultra-Breitbandkonnektivität bieten, sondern auch ein hoch automatisiertes Management sowie eine intelligente Betriebs- und Wartungstechnik, um den Rollout von Diensten zu beschleunigen und gleichzeitig hohe Servicequalität und Echtzeiterfahrung zu gewährleisten.

Automatisiertes Management: Durch den umfassenden Einsatz von mobilen Office- und Cloud-Anwendungen wird die Verwaltung von Netzwerk-Richtlinien immer komplexer. Als Antwort darauf bietet die Huawei CloudCampus-Lösung ein Netzwerk-Management-Center, das alles aus einer Hand liefert: Netzwerk-Planung, -Bereitstellung, -Richtliniensteuerung und -Überwachung in WLAN, LAN und WAN über grafische Benutzeroberflächen (GUIs), ohne dass herkömmliche Command Line Interfaces (CLIs) erforderlich sind. Die Effizienz des Netzwerk-Managements kann so um über 80 Prozent gesteigert werden.
Intelligentes Betriebs- und Wartungssystem: Fehler können nur dann präzise und schnell behoben werden, wenn sich das Netzwerk-Erlebnis der Nutzer quantitativ messen lässt. Huawei hat daher sein Machine Learning- und KI-gestütztes Betriebs- und Wartungssystem weiter verbessert. Das neue System bietet quantitative Erfahrungsauswertung, Ursachenanalyse sowie intelligente Fehlerprognose. Netzwerkfehler können so binnen Minuten lokalisiert und behoben werden.
Offenheit auf allen Ebenen: Zusätzlich zu den genannten Funktionen für Netzwerk-Automatisierung und -Intelligenz ist Huaweis CloudCampus-Lösung mit einer durchgängigen Offenheit ausgestattet, die das Upgrade und die Entwicklung von Unternehmens-Netzwerken vereinfacht. Huawei konnte bereits die Interoperabilität mit über 800 Netzwerkgeräte-Modellen von Mainstream-Anbietern weltweit nachweisen. Darüber hinaus hat das Unternehmen mit mehr als 40 Partnern in den Bereichen Netzwerkmanagement, Authentifizierung, Sicherheit und mehr zusammengearbeitet und gemeinsame Lösungen mit über 30 Geschäftspartnern auf der ganzen Welt entwickelt. Und: Huawei hat international 26 Joint Validation Labs (JVLs) etabliert, die einen schnelleren und reibungslosen Rollout der Dienste durch gemeinsame Lösungsüberprüfung gewährleisten.


Laut IDC belegt Huawei bereits zum vierten Mal den Spitzenplatz im chinesischen und zum dritten Mal hintereinander den zweiten Platz im globalen Campus-Switch-Markt. Huaweis Campus-Netzwerk-Angebote unterstützen Kunden und Großunternehmen in den Bereichen Bildung, Finanzen, Behörden, Gesundheitswesen, Fertigung und anderen Sektoren dabei, ihre Ziele der digitalen Transformation zu erreichen.

Weitere Informationen finden Sie unter http://e.huawei.com/at oder unter https://www.facebook.com/HuaweiTechnologiesAustria/.


Über Huawei Technologies Austria
Huawei Technologies (http://www.huawei.com) ist führender Hersteller von Telekommunikationslösungen. Die Produkte und Lösungen des Unternehmens werden in über 170 Ländern eingesetzt und von 45 der 50 größten Netzbetreiber weltweit sowie von einem Drittel der Weltbevölkerung genutzt. Huawei verfügt über eine umfassende Expertise in Festnetz-, Mobilfunk- und IP-Technologien. Das Portfolio des Unternehmens umfasst mobile Produkte, Produkte für Vermittlungstechnik, Netzwerkprodukte, Software-Anwendungen sowie Endgeräte. Huawei erzielte 2018 einen Umsatz von 108,5 Milliarden US-Dollar. Damit wurde ein Plus von mehr als 20% gegenüber dem Vorjahr erreicht. Huawei beschäftigt über 180.000 Mitarbeiter/innen weltweit, von denen mehr als 45 Prozent im Bereich Forschung und Entwicklung tätig sind. Seit 2007 ist Huawei in Österreich mit einem Standort in Wien vertreten und beschäftigt in Österreich 100 Mitarbeiter/innen.

Rückfragen & Kontakt:

Huawei Technologies Austria GmbH
Jennifer Huang
jennifer.huang.unkart@huawei.com
+43 699 1926 2712
http://e.huawei.com/at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SKI0001