Neue Folge „Magie der Museen“: Starfotograf Erwin Olaf führt durch das Rijksmuseum in Amsterdam

Am 5. August um 22.30 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Die Ende 2018 im Rahmen des „kulturMontag“ gestartete und von der ORF-TV-Kultur koproduzierte internationale Hochglanzreihe „Magie der Museen“ enthüllt die Faszination acht weltberühmter Institutionen und ihre Meisterwerke – immer erzählt aus der Perspektive von Künstlerinnen und Künstlern sowie weiteren prominenten Gästen und Querdenkern. Nach dem Kunsthistorischen Museum Wien mit Modedesignerin Vivienne Westwood und dem Madrider Prado mit Opernsängerin Joyce DiDonato führt in der jüngsten Ausgabe am Montag, dem 5. August, um 22.30 Uhr in ORF 2, der berühmte Kunst- und Modefotograf Erwin Olaf durch „Das Rijksmuseum, Amsterdam“. Ergänzt werden seine persönlichen und emotionalen Erzählungen durch detaillierte Hintergrundinformationen und Anekdoten von Matt Lodder, englischer Kunsthistoriker und Dozent an der University of Essex. Für Buch und Regie zeichnen bei dieser Folge von „Magie der Museen“ Julie Kirchhoff und Barbara Weissenbeck verantwortlich. Als Creative Producer aller acht Filme fungierte Tuan Lam.

Passend zu „Magie der Museen“ führt anschließend, um 23.25 Uhr, eine Ausgabe der ORF-Reihe „Der Geschmack Europas“ nach Flandern und geht u. a. den wenig bekannten bzw. beinahe in Vergessenheit geratenen kulinarischen Seiten der Kulturregion auf die Spur.

Mehr zum Inhalt von „Magie der Museen – Das Rijksmuseum, Amsterdam“

Das Rijksmuseum in Amsterdam ist Touristenmagnet und kulturelles Herz der Niederlande zugleich: Die Kunstwerke zeigen den ganzen Stolz des Landes auf das Goldene Zeitalter seiner Malerei. Wegen Sanierungsarbeiten war das Haus von 2003 bis 2013 geschlossen. Die Wiedereröffnung glich einem Weckruf für die Stadt – sie gab ihr das städtebauliche und kulturelle Zentrum zurück.

Der bekannteste Mode- und Kunstfotograf der Niederlande, Erwin Olaf, kehrt für „Magie der Museen“ an den Ort seines künstlerischen Erweckungserlebnisses zurück und begleitet die Zuschauerinnen und Zuschauer durch das Rijksmuseum. Ob für die „Vogue“ oder die königliche Familie – seine Werke sind dort u. a. in Einzelausstellungen zu sehen. Ein würdiger Platz für Olaf, der auch die Neuauflage der niederländischen Euro-Münzen kreierte. Neugierig begegnet er im Rijksmuseum den Werken „Die Nachtwache“ von Rembrandt – Publikumsmagnet der Institution –, weiters der „Briefleserin in Blau“ von Vermeer und dem Bild „Der bedrohte Schwan“ von Asselijn. Weitere gezeigte Kunstwerke in dieser Folge sind u. a. „Girlande aus Früchten und Blumen“ von de Heem und „Portrait eines afrikanischen Mannes“ von Mostaert.
Erwin Olaf erzählt von der Wirkung der Meisterwerke. Wie bedeutend das Rijksmuseum für die Niederlande ist, fasst er kurz zusammen: „Wir haben unseren König und wir haben das Rijksmuseum. Das ist unsere nationale Identität.“
Der englische Kunsthistoriker Matt Lodder ergänzt die Eindrücke mit detaillierten Hintergrundinformationen und Anekdoten.

Die Dokumentation von Julie Kirchhoff und Barbara Weissenbeck erzählt multiperspektivisch und mit Hilfe von ausdruckstarkem Archivmaterial, wie die Gründung des Rijksmuseums die nationale Identität der Niederlande festigen sollte, und wie sehr das Museum das kulturelle Selbstverständnis des Landes bis heute prägt. Die Sammlung des Hauses besteht fast vollständig aus niederländischer Kunst und schafft eine ganz besondere Atmosphäre: Statt der sonst so häufigen Helden- und Schlachtengemälde sind es hier Alltagsszenen aus dem niederländischen Leben, vor allem des 17. Jahrhunderts, die Besucherinnen und Besucher in ihren Bann ziehen. Der Film blickt zurück auf die bewegte Geschichte des Hauses, schaut bei Restaurierungsarbeiten an Meisterwerken zu und lässt Mitarbeiter/innen des Museums, Kunsthistoriker/innen, Prominente und Künstler/innen zu Wort kommen.

„Magie der Museen“ ist eine Koproduktion von Gebrueder Beetz Filmproduktion, Navigator Film und ZDF, in Zusammenarbeit mit ARTE, in Koproduktion mit ORF. Gefördert wurde die Projektentwicklung von Creative Europe – MEDIA Programme of the European Union, die Herstellung der Reihe von Fernsehfonds Austria, Medienboard Berlin-Brandenburg und Filmfonds Wien.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002