ÖSTERREICH: ÖVP-Mitarbeiter nach Schredder-Affäre beurlaubt

Jener Mitarbeiter, der die fünf Festplatten schreddern ließ, ist in ärztlicher Behandlung

Wien (OTS) - Wie die Tageszeitung ÖSTERREICH in ihrer Freitagsausgabe berichtet, wurde jener Mitarbeiter, der fünf Festplatten aus dem Kanzlerbüro geschreddert hat, beurlaubt. Das bestätigt die ÖVP gegenüber ÖSTERREICH. Der Social-Media-Beauftrage von Sebastian Kurz befinde sich derzeit in ärztlicher Behandlung. Alle Social-Media-Accounts des Mitarbeiters (Facebook, Twitter, etc.) wurden gelöscht.

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
(01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0002