„Zuerst die gute Nachricht“: „Sommerkabarett“ mit Klaus Eckel am 26. Juli in ORF 1

Außerdem: „Was gibt es Neues? – Classics“, „Pratersterne“ und „Die Lottosieger“

Wien (OTS) - Kabarett und Comedy – jede Menge Spaß bedeutet der Freitagabend in ORF 1: Am 26. Juli 2019 gibt es um 20.15 Uhr im ORF-„Sommerkabarett“ ein Wiedersehen mit Klaus Eckels „Zuerst die gute Nachricht“. Gleich danach sorgen um 21.30 Uhr bei „Was gibt es Neues? – Classics“ die besten Szenen aus den vergangenen Jahren für Unterhaltung – u. a. mit der „Bruckmannzuspielung“. Um 22.00 Uhr erleuchten die „Pratersterne“ mit Hosea Ratschiller wieder den Kabaretthimmel: Beim Dakapo der fünften Folge der vergangenen Staffel sind Gregor Seberg, Sonja Pikart, Berni Wagner und Stephan Zinner zu Gast. Zum Abschluss des Kabarettabends gibt es um 22.30 Uhr „Die Lottosieger“ zum Wiedersehen.

Sommerkabarett – Klaus Eckel: „Zuerst die gute Nachricht“ um 20.15 Uhr

Viele Kabarettisten beklagen die Irrungen unserer Zeit, die Absurdität des Alltags, die Tücken der Geräte. Aber keiner macht das mit so einem Gefühl und einer Pointendichte wie Klaus Eckel, einer jener raren Spezies, die von Publikum wie Kritik gleichermaßen geliebt und gelobt wird.

ORF-Sommerkabarett im Überblick:

2. August: Pizzera & Jaus: „Unerhört solide“
9. August: Florian Scheuba: „Folgen Sie mir auffällig“
16. August: Tricky Niki: „Hypochondria“
23. August: Andreas Vitásek: „Austrophobia“
30. August: Peter Klien: „Reporter ohne Grenzen“

Das „Sommerkabarett“ ist jeweils am Dienstag danach im Rahmen der „DIE.NACHT“ nochmals in ORF 1 zu sehen. Mit einer Ausnahme: Am 6. August gibt es ein Wiedersehen mit Stefan Haider und seinem Programm „Free Jazz“.

„Was gibt es Neues? – Classics“ um 21.30 Uhr

Von „Bruckmannzuspielung“ bis zur „wilden Deckung“ – bei „Was gibt es Neues? – Classics“ gibt es ein Wiedersehen mit den witzigsten Fragen und Antworten aus der beliebten Rate-Comedy mit Oliver Baier. Beim Rückblick auf die Highlights der vergangenen Jahre sind u. a. Michael Niavarani, Thomas Maurer, Rudi Roubinek, Ulrike Beimpold, Klaus Eberhartinger und Viktor Gernot zu sehen.

„Pratersterne“ mit Seberg, Pikart, Wagner und Zinner um 22.00 Uhr

Hosea Ratschiller begrüßt wieder humorige Kolleginnen und Kollegen zum Stand-up-Abend im „Fluc“ am Wiener Praterstern. Den Anfang macht Schauspieler und Kabarettist Gregor Seberg, der seine Karriere als Oberstleutnant Nowak in der ORF-Serie „Soko Donau“ an den Nagel gehängt hat und derzeit mit seinem Solokabarett „Wunderboi“ auf Tour ist. Außerdem mit dabei ist die deutsche Kabarettistin Sonja Pikart, die zurecht immer häufiger auf österreichischen Kabarettbühnen zu Gast ist. Der Oberösterreicher Berni Wagner ist längst ein Fixstern in der heimischen Kabarettszene – derzeit tourt er mit seinem Programm „Babylon“ durchs Land. Den musikalischen Beitrag liefert der deutsche Kabarettist, Musiker und Schauspieler Stephan Zinner.

„Die Lottosieger: Welcher Schwager passt wem?“ um 22.30 Uhr

Träume werden manchmal wahr. Rüdiger (Alexander Pschill) hat es endlich bis ins Bett von Elfi (Hilde Dalik) geschafft. Insgeheim freut sich auch Claudia (Theresia Haiger) über das Gelingen ihres verdeckten Verkupplungsplans. Nur Rudi (Rainhard Nowak) wähnt sich in einem Alptraum, aus dem er nicht herausfinden kann. Der obergescheite Rüdiger wird wohl nie zu seinen engsten Freunden zählen, dass er nun quasi Familienmitglied ist, ist in den Augen Rudis ein unhaltbarer Zustand, der so bald wie möglich ein Ende haben muss. Trost und Rat sucht Rudi bei seinem Nachbarn Sternat (Hannes Gastinger), einem frühpensionierten Unteroffizier des Heeresnachrichtenamtes. Als ehemaliger Nachrichtendienstprofi soll er von Rüdiger belastende Fotos in Umlauf bringen. Die Aktion entpuppt sich aber als Pleite, und so muss Rudi seiner Ansicht nach zu stärkeren Mitteln greifen. Zusammen mit Semmler (Joseph Lorenz), dem Ex-Liebhaber von Elfi, heckt er einen teuflischen Plan aus.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0006