Tatverdächtiger nach zweifacher Vergewaltigung festgenommen

Wien (OTS) - Vorfallszeit: 22. bzw. 23. Juli 2019
Vorfallsort: Wien 3 – Landstraße, Landstraßer Hauptstraße Wien 16 – Ottakring, Lerchenfelder Gürtel bzw.

Sachverhalt: Ein 43-jähriger Tatverdächtiger (Stbg: Österreich) drang am 22.07.2019 gegen 4:30 Uhr in eine unversperrte Wohnung in der Landstraßer Hauptstraße ein und vergewaltigte eine dort anwesende 61-jährige Frau.
Am 23.07.2019 gegen 22:55 Uhr tat der mutmaßliche Täter dasselbe in einer Wohnung am Lerchenfelder Gürtel. Die 62-jährige Frau schrie den Tatverdächtigen an, dass sie die Polizei holen werde. Der Mann hielt ihr jedoch den Mund zu, drängte sie ins Wohnzimmer und vergewaltigte sie. Die Frau wehrte sich heftig, der Tatverdächtige versetzte der Frau daraufhin mehrere Schläge und brach ihr dabei den Oberarm. Dann nahm er nach vollendeter Tat Handtasche und Schlüssel des Opfers an sich und verließ die Wohnung.
Im Zuge intensiver Ermittlungen des Landeskriminalamts konnte der 43-jährige Mann aufgrund übereinstimmender Personsbeschreibungen ausgeforscht werden. Die Staatsanwaltschaft verfügte eine Festnahmeanordnung. Beamte der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) konnten den Tatverdächtigen am 24.07.2019 um 17:40 Uhr in der Mariahilfer Straße festnehmen. Bei ihm wurden gestohlene Gegenstände eines der Opfer vorgefunden und sichergestellt. Er zeigte sich zum Verdacht der Vergewaltigung jedoch nicht geständig.
Weitere Ermittlungen des Landeskriminalamts – auch hinsichtlich möglicher weiterer Opfer – sind im Gange. Der Festgenommene befindet sich in Untersuchungshaft.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Pressestelle
Pressesprecher Harald SÖRÖS
+43 1 31310 72133
wien-presse@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0003