Radiotest: Radio Burgenland konstante regionale Nummer Eins im Burgenland. Deutliche Zugewinne in der jungen Zielgruppe

Eisenstadt (OTS) - Der aktuelle Radiotest (Juli 2018 bis Juni 2019) weist Radio Burgenland weiterhin als regionale Nummer Eins im Burgenland aus. In der jungen Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen schafft Radio Burgenland sogar einen deutlichen Zugewinn.

In der gesamten Hörerschaft – den Hörerinnen und Hörern ab 10 Jahren – steigt die Tagesreichweite ebenso leicht an, der Marktanteil ist stabil. Radio Burgenland ist mit einem Marktanteil von 35 % das beliebteste Radioprogramm im Land. Somit entfällt mehr als jede dritte im Burgenland gehörte Radiominute auf Radio Burgenland. Die Tagesreichweite konnte von 32,8 % auf 33,7 % gesteigert werden. (Montag-Sonntag, Altersgruppe "10 Jahre und älter"). Radio Burgenland erreicht damit deutlich mehr Hörerinnen und Hörer als alle im Burgenland empfangbaren Privatradios zusammen (Tagesreichweite „Privat Inland gesamt“ 23,1 %, Mo-So).

Die Tagesreichweite in der Zielgruppe der über 35-Jährigen erreicht 40,9 % (40,8 % im Vergleichszeitraum des Vorjahres). Der Marktanteil ist weitgehend stabil und beträgt 41 % (42 % im Vergleichszeitraum des Vorjahres). In dieser Zielgruppe erreicht Radio Burgenland sogar mehr als doppelt so viele Hörerinnen und Hörer als alle im Burgenland empfangbaren Privatradios zusammen (Tagesreichweite „Privat Inland gesamt“ 17,0 %, Mo-So).

Besonders erfreulich ist die Entwicklung bei den jungen Hörerinnen und Hörern in der Altersgruppe zwischen 14 und 49 Jahren. In dieser Zielgruppe verzeichnet Radio Burgenland einen Anstieg des Marktanteils von 14 % auf 18 % und der Tagesreichweite von 17,1 % auf 18,4 % innerhalb des Vergleichszeitraumes.

ORF Landesdirektor Mag. Werner Herics: „Der aktuelle Radiotest zeigt, dass Radio Burgenland nach wie vor ein verlässlicher, gern gehörter Tagesbegleiter im Burgenland ist. Neben unseren Stammhörrinnen und –hörern gelingt es uns auch, ein jüngeres Publikum anzusprechen. Mit dem Austropop-Schwerpunkt im ‚Musik-März‘, mit musikalischen Themensendungen mit Udo Huber und mit dem ‚Barbara Karlich Buchklub‘ setzen wir neue Akzente. In unserer Sendung ‚Guten Morgen Burgenland‘ haben wir neben aktuellen Themen aus dem Land auch das regionale Wetter- und Verkehrsservice noch stärker in den Vordergrund gerückt. Auch Erfolgsformate wie ‚Mahlzeit Burgenland‘ und der ‚Radio Burgenland Nachmittag‘ bieten unseren Hörerinnen und Hörer eine akustische Heimat. Ich freue mich, dass unser Publikum uns auch im digitalen Zeitalter die Treue hält.“

Der ORF Burgenland widmet sich im kommenden Halbjahr ausführlich der Nationalratswahl. Musikalisch stehen weiterhin Austropop und die Förderung junger, österreichischer Künstler im Vordergrund.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Landesstudio Burgenland
Barbara Marchhart
02682/700/27447
barbara.marchhart@orf.at
http://burgenland.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OBG0001