BELVEDERE – „Kino im Kammergarten“ ab 1. August 2019 vor der Belvedere Orangerie

Wiens schönstes Open-Air-Kino lockt heuer mit Filmen rund ums Blühen, Wachsen und Gedeihen

Sommer im Belvedere: Seit drei Jahren ist das gleichbedeutend mit Kino im Kammergarten. Und was könnte passender sein, als in einem der schönsten Gärten Wiens Filme zu zeigen, die Garten in all seinen Facetten thematisieren.
Stella Rollig, Generaldirektorin Belvedere

Wien (OTS) - Von 1. bis 25. August 2019 findet vor der Orangerie des Unteren Belvedere wieder das Open Air Kino im Kammergarten statt. Unter dem Motto Grünblick werden Filme zum Thema Garten geboten: darunter Klassiker wie Peter Greenaways Der Kontrakt des Zeichners (GB, US 1982), die schwarze Komödie Adams Äpfel (DK 2005) oder der romantische Historienfilm Die Gärtnerin von Versailles (GB 2014).

Stella Rollig, Generaldirektorin des Belvedere: Sommer im Belvedere: Seit drei Jahren ist das gleichbedeutend mit Kino im Kammergarten. Und was könnte passender sein, als in einem der schönsten Gärten Wiens Filme zu zeigen, die Garten in all seinen Facetten thematisieren.

Gemütliche After-Work-Atmosphäre im barocken Ambiente – das ist zum dritten Mal Erfolgsrezept für Wiens schönstes Open Air Kino. Das diesjährige Thema Grünblick schließt an das Projekt MaterialEin Garten für Lein und Krapp von Johanna Kandl an. Die österreichische Künstlerin widmet sich Pflanzen, aus denen Farb- und Malmittel gewonnen werden. Täglich um 19.30 Uhr finden Führungen durch die barocke Grünanlage und Kandls Garten statt. Zusätzlich bietet das Belvedere dieses Jahr ein spezielles Sommer-Highlight: An acht Abenden präsentiert das Ensemble Belsuonar Serenaden im Kammergarten – Freiluftkonzerte im Stil Prinz Eugens von Savoyen. Ein Potpourri aus Musik vom Barock bis heute, abwechselnd präsentiert von Holz- und Blechbläser_innen, stimmt ein auf das darauffolgende Kino ab 21 Uhr.

Eintritt mit gültigem Museumsticket oder Belvedere Jahreskarte.

Museum während der Laufzeit der Kinoreihe durchgehend bis 21 Uhr geöffnet


Filmprogramm

Wie weit das Motiv Grünblick im Film gefasst werden kann, zeigt die vielfältige Filmauswahl, die wieder von Valentina Cancelli und Robert Buchschwenter von St. Balbach Art Produktion getroffen wurde. Gezeigt wird etwa Der Kontrakt des Zeichners (GB, US 1982), für viele Kritiker_innen der beeindruckendste Greenaway-Film. Oder der französische Klamaukklassiker Hasch mich, ich bin der Mörder (FR 1971) mit Louis de Funès in Höchstform. Bei Martin Šulík ist Der Garten (SK 1995) Ort skurriler Ereignisse und Begegnungen. Ein bezauberndes Beispiel humorvollen Historiengenres ist Die Gärtnerin von Versailles (GB 2014) mit Kate Winslet. Daniel Auteuil tritt in einen Dialog mit meinem Gärtner (FR 2007), während die tiefschwarze Komödie Adams Äpfel (DK 2005) mit brillanten Einfällen überrascht. Die melancholische Romanverfilmung Women Without Men (DE, AT, FR 2009) in einem Teheraner Garten ist ein betörendes Filmkunstwerk von Shirin Neshat mit schonungslos politischer Botschaft. Diese und viele andere Filme werden ab dem 1. August im Kammergarten präsentiert.

Nähere Details zum PROGRAMM

Pressematerial finden Sie HIER

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Galerie Belvedere
Mag. Alexandra Guth
Pressereferentin Belvedere
+43 1 79 557-177
presse@belvedere.at
www.belvedere.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BEL0001