Bregenzer Festspiele live im ORF: Morgen Eröffnung, „Don Quichotte“ am Donnerstag, „Rigoletto“ am Freitag

Außerdem: „Kultur Heute Spezial“, Festspielmagazin, Begleit-Dokus und mehr

Wien (OTS) - Morgen, am Mittwoch, dem 17. Juli 2019, eröffnen die 74. Bregenzer Festspiele. Ein Monat lang wird am Bodensee – ob auf der Seebühne oder im Festspielhaus – Kulturgenuss pur geboten. Der ORF präsentiert in der Startwoche gleich drei Höhepunkte live aus Bregenz: Den Auftakt macht morgen die „Eröffnung Bregenzer Festspiele 2019“, die von ORF Vorarlberg produzierte Live-Übertragung des Festakts mit Bundespräsident Alexander Van der Bellen um 10.15 Uhr in ORF 2 und 3sat sowie auf vorarlberg.ORF.at (Dakapo um 17.35 Uhr in ORF III; am 21. Juli um 21.15 Uhr in ARD-alpha).
Am Freitag, dem 19. Juli, steht dann live um 21.15 Uhr in ORF 2 Giuseppe Verdis zeitloser Opernklassiker „Rigoletto“, der bei den Bregenzer Festspielen sein Debüt auf der spektakulären Seebühne erlebt, auf dem TV-Spielplan. Bereits am Donnerstag, dem 18. Juli, live um 19.30 Uhr, feiert im Festspielhaus sowie in Ö1, Jules Massenets Oper „Don Quichotte“ ihre Premiere. Das ORF-Fernsehen zeigt am 15. September um 22.30 Uhr in ORF III eine Aufzeichnung, davor um 20.15 Uhr gibt es ein Dakapo von „Rigoletto“.

„Kultur Heute Spezial“, Festspielmagazin, „Rigoletto“-Making-of, Städteporträt „Mein Bregenz“ u. v. m.

Neben den drei Live-Events bringt der ORF anlässlich der Bregenzer Festspiele außerdem u. a. noch folgende TV-Sendungen: Auf die „Eröffnung“ stimmt die Dokumentation „Faszinierender Bodensee“ (9.30 Uhr, ORF 2) ein. „Vorarlberg heute“ (Montag bis Sonntag, 19.00 Uhr, ORF 2), berichtet am Eröffnungstag live vom Festspielgelände und hat die besten Bilder sowie interessante Gäste.
Am Donnerstag, dem 18. Juli, meldet sich ein „Kultur Heute Spezial“ (19.45 Uhr, ORF III) von der Seebühne und bittet u. a. die „Rigoletto“-Hauptdarsteller zum Gespräch.
Vor der Übertragung von der Seebühne am Freitag, dem 19. Juli, präsentiert das Festspielmagazin „Von Machtspielen und Windmühlen – Die Bregenzer Festspiele 2019“ (18.30 Uhr, ORF 2) die Highlights des Festivalgeschehens. Weiters zeigt ein „Österreich-Bild“ am Sonntag, dem 21. Juli, mit der Dokumentation „Rigoletto – Zirkusspektakel am Bodensee“ (18.25 Uhr, ORF 2) ein spannendes Making-of der Operninszenierung. Am Abend führt außerdem im Rahmen der beliebten ORF-Bezirksdokureihe ein neues Landeshauptstadt-Porträt durch „Mein Bregenz“ (22.10 Uhr, ORF 2).

„Eröffnung Bregenzer Festspiele 2019“: 17. Juli, 10.15 Uhr, live in ORF und 3sat

Die Live-Übertragung der feierlichen Eröffnung bietet einen informativen und abwechslungsreichen Einblick in das diesjährige Programm der 74. Bregenzer Festspiele. Der Festakt, im Fernsehen kommentiert von ORF-Moderatorin Bettina Barnay, macht mit zahlreichen musikalischen Darbietungen und Filmausschnitten Lust auf das breitgefächerte Angebot der kommenden Wochen am Bodensee. Sängerinnen und Sänger präsentieren gemeinsam mit den Wiener Symphonikern Arien und Ensembles aus „Rigoletto“, dem „Reigen“ von Bernhard Lang und „Don Quichotte“. Der Regisseur und Puppenspieler Nikolaus Habjan führt mit seiner selbstgebauten Clownpuppe durch die Eröffnung. Bundespräsident Alexander Van der Bellen, Festspielpräsident Hans-Peter Metzler und der Bundesminister für Kultur und Medien Alexander Schallenberg machen sich in ihren Ansprachen Gedanken über aktuelle Themen wie das Spiel mit der Macht. Zur Eröffnung der Bregenzer Festspiele werden knapp 2.000 prominente Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur erwartet. Vor dem Festakt wird ORF-Moderatorin Martina Köberle auf dem Platz vor dem Festspielhaus mit „Rigoletto“-Regisseur Philipp Stölzl und „Don Quichotte“-Regisseurin Mariame Clément über die beiden Produktionen sprechen.

Weitere Details zum ORF-Programm zu den Bregenzer Festspielen – auch im Radio und online – sind unter presse.ORF.at abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004