EGS-Beamte nehmen mehrere mutmaßliche Dealer fest

Wien (OTS) - Vorfallszeit: 14.07.2019, 17:35, 17:55, 23:30 Uhr

Vorfallsort: Wien-Mariahilf, Meidling, Rudolfsheim-Fünfhaus

Sachverhalt: Beamte der EGS konnten im Zuge einer Suchtgift-Streife mehrere mutmaßliche Drogendealer aus dem Verkehr ziehen:
• Um 17:35 Uhr verkaufte ein 34-jähriger österreichischer Staatsbürger bei der U-Bahn-Station Gumpendorfer Straße mehrere Substitol-Kapseln an einen 46-jährigen ungarischen Staatsbürger und wurde festgenommen. Bei seiner Durchsuchung wurden 100 Euro Bargeld sichergestellt.

• Um 17:55 Uhr verkaufte ein 36-jähriger österreichischer Staatsbürger am Gaudenzdorfer Gürtel 10 Tabletten Praxiten
an einen Suchtmittelkonsumenten und wurde festgenommen. Bei seiner Durchsuchung wurden außerdem Bargeld und zwei als gestohlen ausgeschriebene Kennzeichen-Tafeln eines Pkw vorgefunden und sichergestellt. Der 36-Jährige behauptete, diese zuvor in einer Schuttmulde gefunden zu haben.

• Um 23:30 Uhr wurde in der Palmgasse ein 30-jähriger bulgarischer Staatsbürger beim vermeintlichen Kokain-Verkauf beobachtet und festgenommen. Beim Suchtmittel-Test wurde festgestellt, dass es sich nicht um Kokain handelt. Der Festgenommene gab daraufhin zu, dass er Schlaftabletten zerstampft und diese als Kokain weiterverkauft hätte.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Pressestelle
Pressesprecher Harald SÖRÖS
+43 1 31310 72133
wien-presse@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0002