Top-250-Bonitäts-Gemeinderanking 2019

Österreich/Wien (OTS) - Die Ergebnisse in der public–Sonderausgabe mit den Top-250-Gemeinden wurden auch heuer mit Spannung erwartet. In Kooperation mit den Experten des KDZ - Zentrum für Verwaltungsforschung - wurden die 2095 österreichischen Gemeinden dem jährlichen Bonitäts-Check unterzogen.

Auf das Podest schafften es Pfaffing (OÖ), gefolgt von Stanzach (T) und Sattledt (OÖ). Hartl (Stmk.) ist Vierter und Hausleiten (NÖ) Fünfter.

Die oberösterreichische Gemeinde Pfaffing kann bereits zum zweiten Mal den Sieg davontragen. Der Drittplatzierte gehört zu den österreichweiten Bonitätskaisern – Sattledt war all die Jahre 2012 - 2019 im Ranking vertreten. Die Überraschung 2019 ist Stanzach. Die kleine Tiroler Gemeinde schaffte es sozusagen aus dem Stand auf Platz zwei. Feistritz ob Bleiburg belegt heuer sogar Platz 7 und kann als das „Wunder von Kärnten“ bezeichnet werden!

Die besten Bonitätswerte sind unter den Gemeinden in Salzburg und im Burgenland zu finden. Auch in NÖ und Tirol sind die Gemeinden sehr gut platziert – mehrheitlich in der oberen Hälfte des Rankings.

Die public-Sonderausgabe mit detaillierten Hintergrundinformationen erscheint am 10. Juli. Zusätzliche Informationen finden Sie ab 28. August in der Onlineausgabe auf http://www.gemeindemagazin.at.

Rückfragen & Kontakt:

Magazin public, www.gemeindemagazin.at
T: 01/522 2000 – 40, E: chefredaktion@gemeindemagazin.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001