CORPORATE SOUND BELVEDERE

Kovacs/Mayr entwickeln Klangidentität für Belvedere und Belvedere 21

  • Das Belvedere ist das erste Kunstmuseum in Österreich mit einer eigenen Klangidentität. Mira Lu Kovacs und Manu Mayr haben eine Klangkontur geschaffen, die den weiten Aktionsradius des Belvedere akustisch perfekt umspannt
    Stella Rollig, Generaldirektorin des Belvedere
    1/2
  • Uns geht es darum, das Museum atmosphärisch zu erfassen. Beim Belvedere ist es ein Durchschreiten der Räume, im Belvedere 21 eher ein Neonleuchten mit zeitgenössischer Dynamik
    Mira Lu Kovacs und Manu Mayr
    2/2

Wien (OTS) - Wie klingt ein Kunstmuseum, das achthundert Jahre österreichische Kunstgeschichte umspannt? Das Belvedere hat sich diese Frage gestellt und gemeinsam mit Mira Lu Kovacs und Manu Mayr eine überzeugende Antwort darauf gefunden.

„Das Belvedere ist das erste Kunstmuseum in Österreich mit einer eigenen Klangidentität. Mira Lu Kovacs und Manu Mayr haben eine Klangkontur geschaffen, die den weiten Aktionsradius des Belvedere akustisch perfekt umspannt“, so Stella Rollig, Generaldirektorin des Belvedere.

Im Frühjahr 2019 wurden namhafte Musiker_innen der zeitgenössischen Szene eingeladen, Vorschläge und Hörbeispiele einzureichen. Der Auftrag bestand darin, ein Sound-Package für die Anwendung in vielfältigen Formaten zu erstellen. Für das Belvedere klassisch, allerdings ohne Barockklischees, für das Belvedere 21 modern, kantig und trotzdem einladend.

Überzeugt hat der Beitrag von Mira Lu Kovacs und Manu Mayr. „Uns geht es darum, das Museum atmosphärisch zu erfassen. Beim Belvedere ist es ein Durchschreiten der Räume, im Belvedere 21 eher ein Neonleuchten mit zeitgenössischer Dynamik“, so Mira Lu Kovacs und Manu Mayr. Das Duo, das auch in der Formation 5K HD zusammenarbeitet, entwickelte aus vier Basisstücken mehrere Verwendungsformate: Telefonschleifen, Hintergrundmusik und Sound-Logos für Videos, Veranstaltungen und den täglichen Museumsbetrieb. Die verwendeten musikalischen Motive ziehen sich durch alle Variationen und sind leicht wiedererkennbar, so zum Beispiel im Belvedere ein Gitarrenthema, das auf einen Wurlitzer umgelegt wurde, oder ein „Reißverschlussmotiv“ im Belvedere 21. In beiden Fällen ist der Klang erratisch, elegant und einzigartig.

Mira Lu Kovacs gilt als herausragende Protagonistin der jungen, avancierten Wiener Alternative-Pop-Szene. Seit 2013 schreibt, spielt und singt die gebürtige Burgenländerin unter dem Namen Schmieds Puls im Trioformat. Sie gewann mit dieser Gruppe im Jahr 2016 den FM4 Award bei den Amadeus Austrian Music Awards, eröffnete 2018 die Wiener Festwochen und ist sowohl ein Teil der Avantgarde-Elektronik/Rock-Formation 5K HD wie auch der neu gegründeten all-female Rockgruppe My Ugly Clementine. Im Museumskontext ist Mira Lu Kovacs im Rahmen der Reihe „Ganymed in Love“ (Kunsthistorisches Museum Wien) aktiv. 2019 kuratiert sie zudem das Popfest Wien.

Manu Mayr ist Kontrabassist, E-Bassist, Elektronikmusiker und Komponist, der sich solo und in unterschiedlichsten Band- und Szenekontexten – unter anderem in der Jazzwerkstatt Wien und der Formation Kompost 3 – einen Namen gemacht hat. Letzteres Ensemble mutiert in der Zusammenarbeit mit der Sängerin Mira Lu Kovacs zu 5K HD. Nach einem Jazzstudium hat sich der Multiinstrumentalist verstärkt der improvisierten zeitgenössischen Musik zugewandt; das Ausloten und Verbinden verschiedenster Klangwelten und ihrer Soziotope kann als Kern seines kreativen Schaffens beschrieben werden. Seine Konzerttätigkeit führt ihn zu namhaften Jazz-, Neue-Musik- und Elektronikfestivals weltweit.

Die neue Sound-CI von Belvedere und Belvedere 21 ist ab Juli 2019 in Verwendung.

Link zum Video

Bilder und Soundfiles stehen hier für Pressezwecke kostenlos zum Download zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Galerie Belvedere
Dr. Monika Voglgruber
Hauptabteilungsleitung Kommunikation & Digitales Belvedere
+43 1 795 57-331
presse@belvedere.at
www.belvedere.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BEL0001