Köstinger: „Raus aus dem Öl“-Bonus wird aufgestockt und verlängert

Erfolgreiche Fördermaßnahme für Ausstieg aus Ölheizungen wird verlängert

Wien (OTS/ÖVP-PK) - „Der ‚Raus aus dem Öl‘-Bonus wird aufgestockt, die Förderaktion kann somit 2019 fortgeführt werden“, freut sich ÖVP-Klubobmann-Stellvertreterin Elisabeth Köstinger, die dieses Förderinstrument im Vorjahr als Umweltministerin eingeführt hatte. „42,6 Millionen Euro standen dafür 2019 zur Verfügung, die Nachfrage ist so groß, dass die Fördermittel schon mit Ende Juni ausgeschöpft waren“, so Köstinger weiter. „Das zeigt, wie groß der Bedarf, aber auch die Bereitschaft der Menschen ist, von fossilen Heizsystemen auf alternative Heizformen umzusteigen.“

Rund 600.000 Ölheizungen gibt es derzeit noch in Österreich, das sind rund 14 Prozent aller Heizanlagen. In manchen Bundesländern ist der Anteil an Ölheizungen besonders hoch, in Tirol liegt er beispielweise bei 27 Prozent aller Heizanlagen. „Der Gebäudesektor ist sehr wesentlich, wenn es um die Erreichung unserer Klimaziele geht“, betonte Köstinger. „Ölheizungen zählen zu den wesentlichen Verursachern klimaschädlicher CO2-Emissionen, daher ist der Ausstieg ein wirklich wichtiges Projekt.“ In den nächsten Monaten soll auch der Einbau von Ölheizungen im Neubau bundesweit verboten werden, bislang gibt es solche Verbote nur vereinzelt in den Bundesländern.

Der „Raus aus dem Öl“-Bonus wird im Rahmen der Sanierungsoffensive abgewickelt und fördert den Ersatz einer Ölheizung durch ein alternatives Heizsystem mit bis zu 5.000 Euro Bundesförderung. Dazu kommen noch unterschiedliche hohe Fördermöglichkeiten der Bundesländer. „Im Jahr 2018 haben 35 Prozent der Antragsteller bei der Sanierungsoffensive diesen Bonus in Anspruch genommen“, so Köstinger. „2019 waren es schon 79 Prozent der Antragsteller, also mehr als 6.500 Haushalte, die diesen Bonus in Anspruch genommen haben und ihren Ölkessel rausschmeißen wollen.“

Mit dem heutigen Nationalratsbeschluss, der einer Initiative Köstingers entspringt, wird die Fördersumme aufgestockt. „Das sollte ausreichen, um für 2019 die noch zu erwartenden Förderansuchen zu bewältigen. „Die Menschen sind bereit, auf nachhaltige Heizsysteme umzusteigen, wenn wir sie dabei unterstützen“, so Köstinger. „Mit dem heutigen Beschluss stellen wir diese Unterstützung sicher.“

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0009