ORF im Juni 2019: 30,6 Prozent Marktanteil für Sendergruppe

Wien (OTS) - Im Juni 2019 erreichte die ORF-Sendergruppe einen Marktanteil von 30,6 Prozent und eine Tagesreichweite von 3,391 Millionen Seherinnen und Sehern, das entspricht 45,1 Prozent der TV-Bevölkerung.

Weitere Key-Facts zum Juni 2019

ORF 1: 1,697 Millionen Seher/innen (8,7 Prozent Marktanteil), ORF 2:
2,588 Millionen Seher/innen (18,8 Prozent MA), ORF 1 und ORF 2 gesamt: 27,5 Prozent MA, ORF-Sendergruppe in Kernzone (17.00 bis 23.00 Uhr): 37,2 Prozent MA

Die zehn Topreichweiten

„Zeit im Bild“ (23. Juni)
1,049 Millionen Zuschauer/innen, 44 Prozent Marktanteil

„Bundesland heute“ (16. Juni)
1,016 Millionen Zuschauer/innen, 48 Prozent Marktanteil

„Tatort: Glück allein“ (2. Juni)
874.000 Zuschauer/innen, 30 Prozent Marktanteil

„Die Rosenheim-Cops“ (6. Juni)
850.000 Zuschauer/innen, 32 Prozent Marktanteil

„Fußball-EM-Quali: Nordmazedonien – Österreich“ (10. Juni) 822.000 Zuschauer/innen, 30 Prozent Marktanteil

„ZIB 2 am Sonntag“ (2. Juni)
806.000 Zuschauer/innen, 29 Prozent Marktanteil

„Formel-1-GP Österreich NB“ (30. Juni)
696.000 Zuschauer/innen, 51 Prozent Marktanteil

„Die Millionenshow“ (24. Juni)
684.000 Zuschauer/innen, 28 Prozent Marktanteil

„Fußball-EM-Quali: Österreich – Slowenien“ (7. Juni)
675.000 Zuschauer/innen, 28 Prozent Marktanteil

„ZIB 2“ (26. Juni)
666.000 Zuschauer/innen, 30 Prozent Marktanteil

-- Zur Angelobung der neuen Bundesregierung am 3. Juni sahen insgesamt 2,829 Millionen (WSK) Zuseherinnen und Zuseher die entsprechenden TV-Sendungen des ORF, das sind 38 Prozent der heimischen TV-Bevölkerung ab 12 Jahren; der ORF-2-Hauptabend widmete sich bis 23.00 Uhr durchgehend der heimischen Innenpolitik: Die „ZIB spezial“ um 20.15 Uhr erreichte 532.000 Zuschauerinnen und Zuschauer bei 21 Prozent Marktanteil, der „Report spezial“ 551.000 bei 20 Prozent MA, die „ZIB 2“ 622.000 bei 24 Prozent und der abschließende „Runde Tisch“ 540.000 bei 24 Prozent MA.

-- Mit mehr als 150 Beiträgen in allen ORF-Medien in Fernsehen und Radio sowie online und im ORF TELETEXT präsentierte der ORF vom 5. bis 16. Juni 2019 seinen trimedialen MUTTER ERDE-Schwerpunkt „Verwenden statt verschwenden“ rund um das Thema Wegwerfgesellschaft und die Folgen unseres Konsums, der vom Publikum sehr gut genutzt wurde: Allein die zahlreichen TV-Sendungen, die das Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchteten, erreichten insgesamt 3,854 Millionen Österreicherinnen und Österreicher (weitester Seherkreis) – das entspricht 51 Prozent der heimischen TV-Bevölkerung ab 12 Jahren

-- Bis zu 654.000 Zuseherinnen und Zuseher wollten sich das „Sommernachtskonzert“ am 20. Juni 2019 in ORF 2 nicht entgehen lassen. Durchschnittlich verfolgten 629.000 Zuseherinnen und Zuseher bei einem Marktanteil von 24 Prozent das glanzvolle Konzert der Wiener Philharmoniker unter der Leitung von Gustavo Dudamel – zweitbeste Reichweite seit Beginn der Übertragungen! Mit Marktanteilen von 17 Prozent bei den 12- bis 49-Jährigen und 17 Prozent bei den 12- bis 29-Jährigen erreicht die diesjährige Übertragung bei den Jungen einen Rekordwert.

-- Die „Sommernachtsgala“ in Grafenegg am 14. Juni erreichte durchschnittlich 271.000 Kulturbegeisterte bei 13 Prozent MA.

-- Das „Menschen & Mächte“-Roadmovie „Alte Heimat Kärnten“ mit Fritz Orter am 6. Juni sahen bis zu 517.000 bei 18 Prozent MA.

-- Anlässlich „20 Jahre maschek“ (am 18. und 25. Juni) ließen sich bis zu 364.000 Zuschauerinnen und Zuschauer die kultigen Zuspielungen nicht entgehen.

-- Nicht nur die Tenniswelt blickte am 9. Juni auf das French-Open-Finale mit Dominic Thiem, sondern auch die heimischen Tennisfans; via ORF 1 waren bis zu 551.000 Seherinnen und Seher live mit dabei, durchschnittlich ließen sich 446.000 bei 40 Prozent Marktanteil (40 Prozent bei den 12- bis 29-Jährigen bzw. 42 Prozent bei den 12- bis 49-Jährigen) dieses Sportereignis im ORF nicht entgehen.

-- Bis zu 678.000 Zuschauerinnen und Zuschauer wollten sich am 20. Juni das U21-EM-Gruppenspiel Dänemark – Österreich nicht entgehen lassen, durchschnittlich waren in Halbzeit zwei 594.000 bei 24 Prozent Marktanteil (26 bzw. 29 Prozent in den jungen Zielgruppen) via ORF 1 live dabei. Damit war dieses Spiel das bisher Meistgesehene einer „Nachwuchs“-Mannschaft.

-- Bis zu 745.000 Motorsportfans sahen am 30. Juni den spektakulären GP von Österreich und das Warten auf die Entscheidung der Rennkommissäre, durchschnittlich waren via ORF 1 696.000 bei 51 Prozent Marktanteil (je 46 Prozent MA in den jungen Zielgruppen) live dabei.

-- Laut Online-Bewegtbild-Messung (AGTT/GfK TELETEST Zensus) wurden die Live-Stream- und Video-on-Demand-Angebote des ORF auch im Juni 2019 gut genutzt: Im gesamten ORF.at-Netzwerk (ORF-TVthek sowie Video-Angebote auf anderen Seiten inkl. Apps wie sport.ORF.at, news.ORF.at, Spezialsites zu TV-Events etc.) wurden in Österreich 6,7 Mio. Nettoviews (zusammenhängende Nutzungsvorgänge) und 32,7 Mio. Bruttoviews (Videostarts) verzeichnet. In Summe lag das Gesamtnutzungsvolumen im Juni bei 140 Mio. Minuten (vorläufige Zahlen). (Hinweis: Aufgrund einer Messtechnologie-Umstellung der AGTT und der noch nicht vollständigen Erfassung aller Plattformen sind die Daten ab 2019 nicht mehr mit jenen der Vorjahre vergleichbar.)

Quelle: AGTT/ GfK: TELETEST; Evogenius Reporting, Erwachsene 12+, Sehbeteiligung in Tausend und Marktanteil in Prozenten, Weitester Seherkreis: zumindest eine Sendung kurz gesehen, Daten ab 22. Jänner 2019 vorläufig gewichtet, ORF.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0010