Engagieren sich junge Menschen für Integration?

Wenn ja: wie, warum und wo?

Wien/NÖ (OTS) - Am kommenden Montag 24. Juni wird diesen Fragen in einer eigenen Veranstaltung nachgegangen. Denn in Zeiten von Greta Thunberg und FridaysForFuture hat das Engagement von Jugendlichen einen neuen Stellenwert bekommen. Wie aber kann man jungen Menschen – laut EU-Definition bis 30 Jahre alt – behilflich sein und sie in ihrem Engagement unterstützen?

Außerdem stellt sich die Frage, was man von den jungen Leuten lernen kann, die sich engagieren – sei es also auf Gemeindebene, in ländlichen Regionen oder im Stadtviertel.

"Heimat fern der Heimat", Informations- und Vernetzungsveranstaltung zum Thema Jugend und Integration. In Kooperation mit dem Haus der Europäischen Union, am 24. Juni 2019, 10:00 – 16:00 Uhr, im Haus der EU, Wipplingerstraße 35, 1010 Wien

Anmeldung: www.ngo.at

„Home away from home“ ist ein Projekt einer Strategischen Partnerschaft im Programm der Europäischen Union ERASMUS+ JUGEND. Es zeigt erfolgreiche Beispiele der Integration in die europäische Gesellschaft auf, in denen das Engagement junger Menschen eine wesentliche Rolle spielt und richtet sich an Organisationen ebenso wie Forschende, Freiwillige und Unternehmen, die mit Geflüchteten, Asylsuchenden und MigrantInnen arbeiten.

Rückfragen & Kontakt:

The World of NGOs
Christiana Weidel, office@ngo.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001