JETZT - Liste Pilz/Stern: Voreilige Entscheidung von Werner Kogler ist bedauerlich

Kooperation mit Grünen wohl gescheitert

Wien (OTS) - „Schade, dass ich über die Entscheidung von Werner Kogler über eine Nichtkooperation der Grünen mit JETZT aus der Tiroler Tageszeitung erfahre“, so Maria Stern, Parteichefin von JETZT – Liste Pilz.

„Ich führte zwei ernsthafte Gespräche mit Werner Kogler, um gemeinsam über die Möglichkeit einer Wahlplattform nachzudenken. Von einer Fusion war meinerseits nie die Rede. Dazu ist JETZT zu wichtig für Österreich. Der Wunsch der Grünen, unsere Rosinen herauszupicken – egal, ob es sich um das Abwerben von Menschen handelt oder um das Entdecken unserer Themen wie Kinderarmut und Kontrolle – ist verständlich, war aber meinerseits nicht Teil der Verhandlungsmasse“, sagt Stern.

Und Stern weiter: „Ich weiß um die Sehnsucht vieler Menschen nach einer Bündelung der Kräfte auf der richtigen Seite des Nationalrates - unzählige Mails und Begegnungen auf der Straße der letzten Tage können dies bestätigen.“

„Als Parteichefin kämpfe ich für das große Ganze. Für sinnvolle und zeitweilige Kooperationen mit ähnlich gearteten Parteien und NGOs habe ich immer ein offenes Ohr. Die Zersplitterung der Linken macht mir große Sorgen. Oligarchen und Ewiggestrige werden sich über die voreilige Entscheidung der Grünen freuen. Schade um die ungenützte Chance“, so Maria Stern.

Rückfragen & Kontakt:

partei.jetzt
Benjamin Weiser
0676-4275613
ben.weiser@partei.jetzt
https://partei.jetzt

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PLZ0002