AVISO: Wiener Hilfswerk-Flüchtlingshaus startet gemeinnütziges Beschäftigungsprojekt

„Baharat“ feiert am Do, 27. Juni 2019 offizielle Eröffnung. Mit Markus Rumelhart (Bezirksvorsteher Wien Mariahilf) und Renate Schober (Leiterin Flüchtlingshilfe Fonds Soziales Wien).

Wien (OTS) - Seit dem Herbst 2015 ist das Wiener Hilfswerk im Rahmen seiner Abteilung Wohnungslosenhilfe auch in der Flüchtlingsbetreuung tätig. 2017 wurde das Haus AWAT in der Gumpendorfer Straße bezogen. „Awat“ bedeutet auf Kurdisch Hoffnung bzw. Wunsch und steht in diesem Zusammenhang auch für Arbeit, Wohnen, Auskunft, Treffpunkt. Neben Angeboten der Grundversorgung für Asylwerber/innen gibt es im Haus AWAT auch betreute Wohnplätze für bereits anerkannte Flüchtlinge. Im selben Gebäude hat die Wiener Hilfswerk-Flüchtlingsbetreuung jetzt das gemeinnützige Beschäftigungsprojekt „Baharat“ gestartet. Menschen unterschiedlicher Herkunft arbeiten hier im Rahmen des Integrationsjahres zusammen.

Café, Barber, Upcycling, Änderungsschneiderei
Die Teilnehmer/innen des Projekts „Baharat“ haben in Österreich Asyl oder subsidiären Schutz bekommen. Beim Projekt können sie in vier verschiedenen Bereichen tätig sein: im Café, im Barbershop, in der Änderungsschneiderei und in der Upcycling-Werkstatt. Unterstützt von zwei Arbeitsanleitern, die die Teilnehmer/innen betreuen und schulen, können diese die Erfordernisse des österreichischen Arbeitsmarkts kennenlernen. Bei „Baharat“ bringen die Projektteilnehmer/innen ihre Kenntnisse auf den neuesten Stand und steigern ihren Selbstwert und ihre Selbstständigkeit.

Das Haus „AWAT“ und das gemeinnützige Beschäftigungsprojekt „Baharat“ werden vom Fonds Soziales Wien aus Mitteln der Stadt Wien gefördert.

Offizielle Eröffnung „Baharat“
Zeit:
Donnerstag, 27. Juni 2019, 15.00 Uhr
Ort: „Baharat“, Gumpendorferstraße 65/EG, 1060 Wien
Ansprachen: Markus Rumelhart (Bezirksvorsteher Wien Mariahilf), Mag.a Renate Schober (Leitung Flüchtlingshilfe Fonds Soziales Wien), Dir.in Sabine Geringer, MSc, MBA (Geschäftsführerin Wiener Hilfswerk), DSA Gernot Ecker (Leitung Wohnungslosenhilfe Wiener Hilfswerk), Mag.a (FH) Christina Schilling (Hausleiterin „AWAT“)
Programm: Live-Musik von Basma Jabr und Orwa Saleh, Upcycling-Bazar, Workshops, orientalisches Buffet

Wiener Hilfswerk
Das Wiener Hilfswerk ist eine gemeinnützige und mildtätige Organisation, die im Bereich der mobilen Sozialdienste (Heimhilfen, Hauskrankenpflege etc.), in der Kinderbetreuung, in der Flüchtlingshilfe und in ihren Einrichtungen (Tageszentren für Senioren, Nachbarschaftszentren, Wohnungslosenhilfe, Seniorenwohngemeinschaften, Sozialmärkte, Freizeiteinrichtungen für Menschen mit Behinderung u.v.m.) rund 720 hauptamtliche und mehr als 1.600 freiwillige sowie ehrenamtliche Mitarbeiter/innen beschäftigt.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Heiko Nötstaller / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
T: 01 512 36 61 1451 / M: 0664 618 97 03 / E: heiko.noetstaller@wiener.hilfswerk.at
W: www.wiener.hilfswerk.at / f: www.facebook.com/Wiener.Hilfswerk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HLW0001