Arte zeigt Premiere von Verdis "Nabucco" live aus dem Opernhaus Zürich

Strasbourg (ots) - Am Sonntag, den 23. Juni beschließt Giuseppe Verdis "Nabucco" die Spielzeit 2018/19 des Opernhauses Zürich. Im Rahmen des digitalen Opernangebots Saison ARTE Opera zeigt der europäische Kulturkanal ARTE die Premiere von Verdis Meisterwerk über Liebe, Eifersucht, Hass und Wahnsinn ab 19.00 Uhr live und erstmals in sechs Sprachen untertitelt. Nach dem Livestream ist die Aufführung für drei weitere Monate unter arte.tv/opera abrufbar.

"Nabucco" aus dem Züricher Opernhaus ist die dreizehnte Oper, die ARTE im Rahmen des Onlineangebots Saison ARTE Opera überträgt: Intendant Andreas Homoki erzählt die packende Geschichte über die Rivalität der babylonischen Halbgeschwister Fenena und Abigaille, sowie über den Wahnsinn und die Heilung des Babylonierkönigs Nabucco. Michael Volle gibt als größenwahnsinniger Nabucco sein Rollendebüt, Anna Smirnova ist als machtbesessene Abigaille zu sehen, Georg Zeppenfeld ist Zaccaria. Veronica Simeoni und Benjamin Bernheim, ebenfalls debütierend, sind das Liebespaar Fenena und Ismaele. Generalmusikdirektor Fabio Luisi dirigiert die Philharmonia Zürich. Mit "Nabucco" stellt ARTE seinen Usern erstmals eine Operninszenierung live in sechs Sprachen (deutsch, französisch, englisch, italienisch, spanisch und polnisch) zur Verfügung. Damit bringt ARTE 70 Prozent des europäischen Publikums in den Genuss, die europäische Opernvielfalt in ihrer Muttersprache zu erleben.

In Zusammenarbeit mit 22 hochrangigen Opernhäusern aus 14 Ländern stellt ARTE seit September 2018 eine eigens kurartierte europäische Opernspielzeit unter arte.tv/opera zur Verfügung, die im Oktober dieses Jahres mit "Turandot" aus dem Liceu in Barcelona in die zweite Saison starten wird. Bei den gezeigten Inszenierungen handelt es sich stets um Neuproduktionen, die den Nutzern des Angebots untertitelt in sechs Sprachen zur Verfügung gestellt werden.

Alle Infos zum aktuellen Programm der Saison ARTE Opera: www.arte.tv/opera

Rückfragen & Kontakt:

Irina Lehnert / irina.lehnert@arte.tv / Tel: +33 3 90 14 21 51

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0010