Große Stimmen und die Magie der Violine: ORF überträgt „Sommernachtsgala 2019“ aus Grafenegg

Mit Sonya Yoncheva, Ludovic Tézier und Emmanuel Tjeknavorian als Solisten – am 14. Juni um 21.00 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Als erstes Festspielhighlight des heurigen ORF-Kultursommers steht morgen, am Freitag, dem 14. Juni 2019, um 21.00 Uhr in ORF 2 die live-zeitversetzte TV-Übertragung der glanzvollen „Sommernachtsgala“ aus Grafenegg auf dem Programm. Mit dem künstlerisch hochkarätig besetzten Open-Air-Event eröffnet das niederösterreichische Klassikfestival traditionell seine Sommersaison. Große Stimmen und die Magie der Violine sorgen für einen stimmungsvollen Abend unter Sternen: Auf der Bühne des Wolkenturms versprechen die bulgarische Sopranistin Sonya Yoncheva, der französische Bariton Ludovic Tézier und der österreichische Violinist Emmanuel Tjeknavorian als Solisten gemeinsam mit dem Tonkünstler-Orchester Niederösterreich unter Chefdirigent Yutaka Sado musikalischen Hochgenuss. Durch den Abend führt Barbara Rett. Für die Bildregie der Fernsehübertragung zeichnet Heideline Haschek verantwortlich, die insgesamt neun Kameras dirigiert.

Sonya Yoncheva wartet mit berühmten und beliebten Arien auf: mit der „Habanera“ schlüpft sie in die Rolle der Carmen aus der gleichnamigen Oper von Georges Bizet und besingt in „O mio babbino caro“ aus Giacomo Puccinis „Gianni Schicchi“ den geliebten Vater. Aus dem französischen Repertoire gibt sie die Arie der Salomé „Il est doux, il est bon“ aus „Hérodiade“ von Jules Massenet zum Besten. Ludovic Tézier singt neben der Arie des Fürsten Jelezki „Ja vas lyublyu“ aus Pjotr Iljitsch Tschaikowskys Oper „Eugen Onegin“, auch „Per me giunto“ aus Giuseppe Verdis „Don Carlo“ und die Arie des Gérard aus der Oper „Andrea Chénier“ von Umberto Giordano.
Der mittlerweile international bekannte junge Geiger Emmanuel Tjeknavorian führt das Publikum mit seiner Kunst u. a. auf das Landgut der Tschaikowsky-Mäzenin Nadeschda von Meck: In „Souvenir d’un lieu cher“ op. 42 verwob der Komponist die Eindrücke seiner dort verbrachten Sommerfrische.
Das Tonkünstler-Orchester gedenkt mit der Ouvertüre zu „Ein Morgen, ein Mittag und ein Abend in Wien“ Franz von Suppé, dessen 200. Geburtstag die Musikwelt dieses Jahr würdigt. Am Konzert-Ende schließen sich alle drei Solisten mit dem Orchester zusammen und betören das Publikum mit den berühmten Klängen aus Franz Lehárs „Das Land des Lächelns“: „Dein ist mein ganzes Herz“.

Weitere ORF-Sendetermine

Im Vorfeld der TV-Übertragung der „Sommernachtsgala“ in ORF 2 präsentiert ORF III ein „Kultur Heute Spezial“ (19.45 Uhr) mit Ani Gülgün-Mayr aus Grafenegg. Konzert-Dakapos gibt es am Freitag, dem 16. August, um 21.50 Uhr in ORF III und am Samstag, dem 17. August, um 21.45 Uhr in 3sat. Ö1 sendet den Konzertmitschnitt am Sonntag, dem 20. Juli, um 15.05 Uhr.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0010