Nationalrat – Rendi-Wagner: „Für die Menschen erreicht: SPÖ setzt Glyphosat-Verbot durch“

Mehrheit im Nationalrat für SPÖ-Antrag für Pestizid-Verbot – SPÖ-Chefin: „Wir zeigen, wie verantwortungsvolle Politik für Menschen, Gesundheit und Umwelt geht“

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Bundesparteivorsitzende, Klubobfrau Pamela Rendi-Wagner hat heute, Mittwoch, betont, dass es Berufung und Aufgabe der SPÖ ist, das Leben der Menschen zu verbessern. „Umso mehr freue ich mich, dass sich der jahrelange Einsatz der SPÖ für ein Glyphosat-Verbot ausgezahlt hat. Denn der Antrag der SPÖ für ein Verbot des höchstgefährlichen und höchstwahrscheinlich krebserregenden Umweltgifts Glyphosat hat heute eine Mehrheit im Parlament gefunden. Die SPÖ hat über die Jahre Gesetzesanträge eingebracht und auch mit einer eigenen Online-Petition Druck für ein Glyphosat-Verbot gemacht. Leider wurden unsere Initiativen bisher von jenen blockiert, denen die Interessen der Agrochemie-Konzerne wichtiger waren als die Gesundheitsinteressen der Menschen. Jetzt ist endlich Vernunft eingekehrt und der Weg für ein Glyphosat-Verbot frei“, sagte Rendi-Wagner. ****

Die SPÖ-Chefin betonte weiters: „Mit unserem erfolgreichen Einsatz für ein Verbot von Glyphosat haben wir gezeigt, wie verantwortungsvolle Politik für die Menschen, die Gesundheit und die Umwelt geht. Wir werden die kommenden Monate bis zur Wahl nutzen, um weitere vernünftige und sinnvolle Gesetzesinitiativen wie zum Beispiel den NichtraucherInnenschutz oder den Schutz unseres Trinkwassers vor Privatisierung auf den Weg zu bringen“, sagte Rendi-Wagner. (Schluss) mb/mr

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Parlamentsklub
01/40110-3570
klub@spoe.at
https://klub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0005