LH Mikl-Leitner zum Ableben von Elfriede Ott

Eine umsichtige Begleiterin unserer Kulturarbeit

St. Pölten (OTS/NLK) - „Elfriede Ott hat unglaublich viel für das Kulturland Niederösterreich geleistet und war jahrzehntelange eine umsichtige Begleiterin unser Kulturarbeit“, sagt Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner zum Ableben von Elfriede Ott. Beinahe 30 Jahre lang leitete Elfriede Ott mit großer Leidenschaft die Maria Enzersdorfer Festspiele, die sie 1983 gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten Hans Weigel gegründete hatte. „Aus diesen Anfängen hat sich eine breite kulturelle Szenerie in Niederösterreich entwickelt und es wurde damit auch ein entscheidender Schritt für das niederösterreichische Theaterfest gesetzt“, betont die Landeshauptfrau. Elfriede Ott habe sich im Rahmen der Hans Weigel-Literaturstipendien auch für die Förderung junger niederösterreichischer Nachwuchsautoren eingesetzt.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Franz Klingenbrunner
02742/9005-13314
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0004