Theater, Tanz, Kabarett, Buchpräsentationen, Lesungen und mehr

Von „Ananas Bananas“ in Schwechat bis „The Best of Rock It Ballet“ in St. Pölten

St. Pölten (OTS/NLK) - Mit Kindertheatervorstellungen des Theatro Piccolo und „Africa Alive“ beendet das Theater Forum Schwechat die Saison 2018/2019: Morgen, Mittwoch, 12. Juni, gelangt dabei „Ananas Bananas“, am Donnerstag, 13. Juni, „Herr K. Roko geht baden … und taucht wieder auf“ zur Aufführung; Beginn ist jeweils um 9 und 10.30 Uhr. Letzter Programmpunkt vor der Sommerpause ist am Donnerstag, 13. Juni, ab 20 Uhr die Show „Africa Alive“ mit dem Theatro Piccolo und IYASA. Nähere Informationen und Karten beim Theater Forum Schwechat unter 01/707 82 72, e-mail karten@forumschwechat.com und www.forumschwechat.com.

Im TAM, dem Theater an der Mauer in Waidhofen an der Thaya, bringt die hauseigene Jugendtheaterwerkstatt morgen, Mittwoch, 12., und am Donnerstag, 13. Juni, jeweils ab 18 Uhr „Rollentausch! Das Spiel um Geld und Macht!“ von Christine Polacek-Eisner zur Aufführung. Am Freitag, 14. Juni, ab 20 Uhr und am Sonntag, 16. Juni, ab 18 Uhr steht dann nochmals die kabarettistische Eigenproduktion „Klima Wechsel im Waldviertel" auf dem Spielplan, ehe am Dienstag, 18. Juni, ab 10 Uhr das Festival „Szene Waldviertel“ mit „Der kleine Zirkus" von und mit Laurent Bigot im TAM gastiert. Nähere Informationen und Karten beim TAM unter 02842/529 55, e-mail theater@tam.at und www.tam.at.

Im Zuge der „Frühjahrsbuchwoche Baden 2019“ präsentiert Bernd Bienert im Rahmen der Musiklounge „Schwingungen“ morgen, Mittwoch, 12. Juni, ab 19 Uhr im Theater am Steg in Baden bei freiem Eintritt einen Rück-und Ausblick auf sein Teatro Barocco. Zum Finale am Montag, 17. Juni, erzählen dann Gund Wieser und Marion Wiesler ab 19 Uhr im Haus der Kunst in Baden über „Odysseus auf Durchreise“. Nähere Informationen bzw. Karten beim Beethovenhaus Baden unter 02262/868 00-630 und e-mail tickets@beethovenhaus-baden.at.

Das nächste „Kremser Kamingespräch“ im Haus der Regionen in Krems/Stein bringt morgen Mittwoch, 12. Juni, ab 18 Uhr eine Diskussion von Sophie Karmasin und Ulrike Weiser zum Thema „Die Selbstbestimmtheit: Vermeintliche Grenzen“. Am Montag, 24. Juni, startet dann die neue Diskussionsreihe „Europa spüren. Europa erleben. Europa denken“ mit Ulrike Guérot, Leiterin des Departments für Europapolitik und Demokratieforschung an der Donau-Universität Krems, sowie Dorli Draxler und Edgar Niemeczek. Beginn ist jeweils um 18 Uhr; der Eintritt ist frei. Nähere Informationen beim Haus der Regionen unter 02732/850 15-23, e-mail ticket@volkskultureuropa.org und www.volkskulturnoe.at.

Am Donnerstag, 13. Juni, lädt das Literaturhaus Europa in Krems zur nächsten Veranstaltung der Reihe „Verborgenes und Erlesenes". Schauplätze sind ab 18 Uhr zunächst die Göttweigerhofkapelle, wo die Kunsthistorikerin Miriam Landkammer die frühgotischen Fresken präsentiert, und im Anschluss der Klangraum Krems Minoritenkirche, wo der tschechische Autor Jiri Hajicek aus seinem Werk liest. Nähere Informationen und Karten unter 02732/90 80 33 und www.literaturhauseuropa.eu.

Ebenfalls am Donnerstag, 13. Juni, kombiniert „Du trägst in dir die Freiheit eines Vogels ...“ ab 19.30 Uhr im Stiftspark von Melk Poesie, Musik und Performance zum Thema Natur. Nähere Informationen und Karten beim Stift Melk unter 02752/555-230 und 231, e-mail kultur.tourismus@stiftmelk.at und www.stiftmelk.at.

Am Donnerstag, 13. Juni, liest auch Martin Matheo im Rahmen von „ARTSchmidatal“ ab 19 Uhr im Brandlhof in Radlbrunn aus seinem neuen Roman „Sehnsuchtswege“. Beginn ist um 19 Uhr; nähere Informationen unter 02732/850 15, e-mail office@volkskulturnoe.at und www.volkskulturnoe.at bzw. www.art-schmidatal.at.

Alessandra Comini, Doyenne der Schiele-Forschung, spricht am Donnerstag, 13. Juni, ab 18.30 Uhr im Egon Schiele Museum in Tulln zum Thema „Feminism of my own“. Am Sonntag, 15. Juni, diskutiert sie ab 16 Uhr mit der Roman- und Drehbuchautorin Hilde Berger über den Film „Egon Schiele: Tod und Mädchen“, der dann am Sonntag, 16. Juni, ab 11 Uhr gezeigt wird. Nähere Informationen beim Egon Schiele Museum Tulln unter 02272/645 70, e-mail info@schielemuseum.at und www.schielemuseum.at.

Am Freitag, 14. Juni, gelangt ab 19.30 Uhr im Landestheater Niederösterreich in St. Pölten „Michael Kohlhaas“ in einem Gastspiel des Thalia Theaters Hamburg zur Österreich-Premiere: Regisseur Antú Romero Nunes führt darin Heinrich von Kleists Moritat ins Heute und zeigt sie aus der Sicht der Nachkommen. Nähere Informationen und Karten beim Landestheater Niederösterreich unter 02742/90 80 80-600, e-mail karten@landestheater.net und www.landestheater.net.

Im Klangturm St. Pölten wiederum eröffnet Landesrat Ludwig Schleritzko am Freitag, 14. Juni, um 16.30 Uhr den „Talk im Turm“ mit Vorträgen von Werner Gruber („Wie schafft Wissenschaft Wissen?“), Erika Pluhar („Frau-Sein heute“), Barbara Pachl-Eberhart („Schauen Sie noch oder staunen Sie schon?“) und Andreas Onea („Grenzen? Gibt es nur im Kopf“). Der Eintritt ist frei; nähere Informationen unter 02742/31 13 37-119 und www.bhw-n.eu.

Werner Sulzgruber präsentiert am Freitag, 14. Juni, ab 19 Uhr im Festsaal des BORG Wiener Neustadt sein neues Buch „Wiener Neustadt -Zeitreise in historischen Bildern. Stadtleben vom Ende des 19. Jahrhunderts bis in die 1950er-Jahre". Nähere Informationen beim Kral Verlag unter 02672/822 36, e-mail verlag@kral-verlag.at und www.kral-buch.at.

In der Lössiade in der Absberger Kellergasse in Absdorf gastiert am Freitag, 14. Juni, ab 20 Uhr Didi Sommer mit seinem Kabarettprogramm „Aufschneidn". Nähere Informationen und Karten unter 0650/870 73 09 und www.lössiade.at.

Das Lastkrafttheater setzt am Freitag, 14. Juni, seine diesjährige Tournee mit der Produktion „Ein Hemd, ein Stock, ein Damenunterrock“ nach der Komödie „Zeitvertreib“ von Johann Nestroy (Regie: Nicole Fendesack) am Florianiplatz in St. Margarethen an der Sierning fort; Beginn ist um 19 Uhr. Weitere Aufführungen gibt es am Samstag, 15. Juni, ab 19.30 Uhr im Bauhof von Blindenmarkt und am Montag, 17. Juni, ab 19 Uhr am Hauptplatz von Wolkersdorf. Nähere Informationen beim Lastkrafttheater unter 0699/11 12 75 43, Max Mayerhofer, und 0676/694 76 25, David Czifer, e-mail info@lastkrafttheater.com und www.lastkrafttheater.com.

Am Samstag, 15. Juni, laden die Dokumentationsstelle für Literatur in Niederösterreich, das Zentrum für Museale Sammlungswissenschaften der Donau Universität Krems, die Schallaburg, die Literaturedition NÖ und das Literaturhaus NÖ zu einem Tag „Auf den Spuren von W. H. Auden“; Treffpunkt ist um 11 Uhr am Bahnhof Kirchstetten. Nach einem Spaziergang zur Gedenkstätte im ehemaligen Sommerwohnhaus des Autors lesen dort Simone Hirth und Magda Woitzuck Gedichte Audens und sprechen Timo Frühwirth, Sandra Mayer und Helmut Neundlinger über das Werk des Autors. Nähere Informationen und Karten beim Literaturhaus NÖ unter 02732/728 84 und www.literaturhausnoe.at.

„Die Räuberpassion“ bringt im Rahmen des Viertelfestivals NÖ – Industrieviertel 2019 am Samstag, 15. Juni, ab 19.30 Uhr im Wirtshaus Huber in Scheiblingkirchen-Thernberg die Geschichte von Nikolaus Schmidhofer, genannt Holzknechtseppl, zur Aufführung. Nähere Informationen beim Viertelfestival NÖ unter 02572/342 34-0, e-mail viertelfestival@kulturvernetzung.at und www.viertelfestival-noe.at; Karten unter www.oeticket.com.

Ebenfalls am Samstag, 15. Juni, lädt der „Schwimmende Salon für Kinder" im Thermalbad Bad Vöslau ab 16 Uhr zum Kindermusical „Sophie und das Drei-Federn-Rätsel“. Nähere Informationen und Karten unter 02252/76 26 60, e-mail office@terhmalbad-voeslau.at und www.thermalbad-voeslau.at.

Die Bühne Baden veranstaltet am Samstag, 15. Juni, die „Lange Nacht der Bühne Baden“, die bereits um 15 Uhr mit einem Kinderworkshop beginnt und um Mitternacht mit Liebesliedern endet. Mit dabei im Stadttheater, im Max-Reinhardt-Foyer und in der Sommerarena sind Helmuth Lang, Gernot Kranner, Vincent Schirrmacher, Darius Merstein-MacLeod, Miriam Portmann und Jochen Schmeckenbecher, Boris Pfeifer, Sebastian Reinthaller & Friends, Verena Scheitz, Patricia Nessy, Barbara Payha und Matjaž Stopinšek, René Rumpold sowie Reinwald Kranner. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne Baden unter 02252/225 22, e-mail ticket@buehnebaden.at und www.buehnebaden.at.

Das Rahmenprogramm der diesjährigen Sommerspiele Schloss Sitzenberg präsentiert am Samstag, 15. Juni, ab 11 Uhr im Pfarrstadel „Frau Holle. Die Sandmädchen“ frei nach den Gebrüdern Grimm für Kinder ab vier Jahren. Nähere Informationen und Karten unter 0664/949 08 03, e-mail karten@schloss-sitzenberg.at und www.schloss-sitzenberg.at.

Im Stadttheater Mödling feiert als letzte Produktion der Spielzeit am Samstag, 15. Juni, ab 19.30 Uhr „Equus“ von Peter Shaffer in einer Inszenierung von Sam Madwar Premiere. Gespielt wird bis 19. Juni, jeweils Donnerstag bis Samstag sowie am Dienstag, 25. Juni, ab 19.30 Uhr bzw. am Sonntag, 23. Juni, ab 17 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Stadttheater Mödling unter 02236/429 99, e-mail tzf@gmx.net, www.stadttheatermoedling.at und www.theaterzumfuerchten.at.

Das SOG. Theater Wiener Neustadt bringt am Samstag, 15. Juni, ab 19 Uhr in der Volksschule Wolfsthal „Vorhang auf!“ zur Premiere: Aus Erzählungen und Geschichten in Erzählcafes ist dafür eine Theaterperformance entstanden, die sich mit der Zeit vor und nach dem Eisernen Vorhang bzw. währenddessen beschäftigt. Am Freitag, 21. Juni, gibt es ab 19.30 Uhr eine weitere Aufführung im Kurzentrum Ludwigstorff in Bad Deutsch-Altenburg. Am Sonntag, 23. Juni, begibt sich das SOG. Theater zudem ab 12.30 und 14.30 Uhr in Lanzenkirchen unter dem Titel „Bourbonniere Theatrale“ auf eine musikalisch-theatrale Reise zu den Spuren der Bourbonen. Nähere Informationen und Karten beim SOG. Theater unter 02622/870 31, e-mail office@sog-theater.at und www.sog-theater.at.

Am Sonntag, 16. Juni, lesen Xaver Helix und Georg Rejam im Rahmen eines Literatur-Frühstücks in der Galerie am Lieglweg in Neulengbach aus „Die Welt in der Welt“. Beginn ist um 11 Uhr; nähere Informationen bei der Galerie am Lieglweg unter 02772/563 63 und 0676/413 46 47, e-mail ursula.fischer@utanet.at und www.galerieamlieglweg.at.

In der Arena Nova in Wiener Neustadt steht am Sonntag, 16. Juni, ab 17 Uhr mit „Tanzimpressionen“ die große Schlussveranstaltung der Kinder- und Jugendlichentanzkurse der Volkshochschule Wiener Neustadt auf dem Programm. Nähere Informationen und Karten bei der Arena Nova unter 02622/223 60-10, e-mail office@arenanova.com und www.arenanova.com.

Nach dem Motto „Ballet transfers you to a better world" tanzt das Europaballett St. Pölten am Mittwoch, 19. Juni, ab 20.30 Uhr im Amphitheater von Schloss Thalheim klassisches Ballett mit Ausschnitten aus „Le Corsaire", „Don Quixotte" und Renato Zanellas neu inszeniertem „Wolfgang Amadé". Nähere Informationen und Karten unter 0664/646 43 03, e-mail karten@schlossthalheimclassic.at und www.schlossthalheimclassic.at.

Am Mittwoch, 19. Juni, feiert auch ab 20.30 Uhr im Schloss Ulmerfeld die Komödie „Buona sera, Mrs. Campbell“ nach dem Drehbuch des gleichnamigen Films von Melvin Frank, Denis Norden und Sheldon Keller in einer Produktion von ULK - Komödie al dente Premiere. Folgetermine: 21., 22., 27., 28., 29. Juni sowie 4., 5. und 6. Juli jeweils ab 20.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter 0660/127 50 22, e-mail ulktheater@gmail.com und www.ulk-theater.com.

Die Sommerspiele Schloss Hunyadi in Maria Enzersdorf präsentieren sich heuer mit der Reihe „Humor im Schloss“ in einem neuen Gewand:
Den Auftakt am Donnerstag, 20. Juni, macht Neo-Intendant Joesi Prokopetz selbst mit „Giraffen können nicht Husten“; Beginn ist um 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Bürgerservice im Rathaus Maria Enzersdorf unter 0676/884 03-0, in der Gemeindebibliothek unter 0676/88403-620 und unter www.oeticket.com.

Von Donnerstag, 20., bis Sonntag, 23. Juni, finden auf Schloss Hof „Musketierspiele“ statt: Getreu dem Motto „Einer für alle – Alle für einen“ wartet auf die Gäste dabei jeweils ab 15 Uhr ein Showprogramm mit edlen Pferden und Reitern in prächtigen Kostümen. Nähere Informationen und Karten unter 02285/200 00, e-mail office@schlosshof.at und www.schlosshof.at.

Am Freitag, 21. Juni, wird in der Serbenhalle in Wiener Neustadt die Tragödie „Die letzten Tage der Menschheit“ von Karl Kraus unter der Regie von Paulus Manker wiederaufgenommen. Gespielt wird bis 14. Juli, jeweils Freitag bis Sonntag ab 17.30 Uhr. Nähere Informationen unter www.letztetage.com; Karten unter 01/960 96, e-mail produktion@letztetage.com und www.oeticket.com.

Auch das Sommertheater Purkersdorf im Steinbruch Dambach bringt heuer „Buona sera, Mrs. Campbell“ zur Aufführung (Regie: Manfred Cambruzzi). Premiere ist am Freitag, 21. Juni; Folgetermine: 22., 27., 28. und 29. Juni sowie 4., 5., 6., 11., 12. und 13. Juli jeweils ab 20.30 Uhr. An allen Aufführungstagen bringt das Ensemble zuvor ab 17 Uhr den Kinderbuch-Klassiker „Der Räuber Hotzenplotz“ von Ottfried Preußler auf die Open-Air Bühne (Regie: Regina Sykora). Nähere Informationen und Karten unter 0676/491 37 76, e-mail office@theater-purkersdorf.at und www.theater-purkersdorf.at.

Das gutgebrüllt Jung-Ensemble spielt heuer Nikolaj Gogols „Der Revisor“. Bühne ist wieder ein Theaterwagen, der nach Aufführungen in Wien am Freitag, 21., und Samstag, 22. Juni, auch auf der Trabrennbahn in Baden Station macht (Regie: Aurelina Bücher). Beginn ist jeweils um 19 Uhr; nähere Informationen und Karten unter 0677/62 51 26 52, e-mail karten@gutgebruellt.at und www.gutgebruellt.at.

Am Samstag, 22. Juni, steht ab 20.30 Uhr im Innenhof des Stadttheaters Wiener Neustadt Carlo Goldonis Commedia dell’arte „Der Diener zweier Herren“ als Freilufttheater auf dem Spielplan. Nähere Informationen und Karten beim Infopoint Altes Rathaus unter 02622/373-311, e-mail office@wiener-neustadt.at und www.wnkultur.at.

Ebenfalls am Samstag, 22. Juni, gelangen ab 19 Uhr im Rahmen der Jubiläumsausstellung „Glückliche Räume“ im Skulpturenpark des Kunstmuseums Waldviertel in Schrems Auszüge aus den Opern „Hoffmanns Erzählungen“ von Jacques Offenbach und „Don Giovanni“ von Wolfgang Amadeus Mozart zur Aufführung. Unter der Leitung von Manfred Müssauer singen bzw. spielen Katica Illényi, Catalina Paz, Ivan Naumovski und die Tschechischen Symphoniker. Nähere Informationen und Karten beim Kunstmuseum Waldviertel unter 02853/728 88, e-mail info@daskunstmuseum.at und www.daskunstmuseum.at.

Am Sonntag, 23. Juni, ist Lotte Tobisch zu Gast im Museum Niederösterreich in St. Pölten und präsentiert ab 11 Uhr passend zu ihrer aktuellen Publikation „Auf den Punkt gebracht – Ansichten einer Lady“ im Gespräch mit Carl Aigner ihre oft provokanten Ansichten eines kulturell bewegten und naturverbundenen Lebens. Nähere Informationen und Anmeldungen unter 02742/90 80 90-998, e-mail anmeldung@museumnoe.at und www.museumnoe.at.

Schließlich präsentiert das Europaballett St. Pölten im Rahmen von „Ballett macht Schule" am Dienstag, 25., und Mittwoch, 26. Juni, jeweils ab 10 Uhr im Theater des Balletts in St. Pölten Kindern von der Volksschule bis zur Oberstufe die Tanzshow „The Best of Rock It Ballet“. Nähere Informationen und Karten beim Verein Ballett St. Pölten unter 02742/23 00 00, e-mail info@europaballett.at bzw. tickets@europaballett.at und www.europaballett.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn
02742/9005-12175
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0008