Festnahme nach Handtaschenraub

Wien (OTS) - 10.06.2019, 12:00 Uhr
11., Grillgasse

Ein 30-jähriger Mann (Stbg.: Österreich) steht im Verdacht, einer 76-jährigen Frau auf offener Straße ihre Handtasche entrissen zu haben. Die betagte Dame kam dabei zu Sturz und verletzte sich am Knie. Der zu diesem Zeitpunkt unbekannte Täter flüchtete in Richtung Leberstraße und entsorgte die Handtasche, aus der er nichts erbeuten konnte, in einem Mistkübel.
Zwei couragierte Zeugen verfolgten den Tatverdächtigen und beobachteten ihn beim Entsorgen der Tasche. Die beiden Zeugen brachten der Frau ihre Tasche zurück und verständigten die Polizei. Der mutmaßliche Täter konnte aufgrund einer sehr guten Personsbeschreibung durch Beamte der PI Simmeringer Hauptstraße im Bereich Grillgasse / Am Kanal angehalten und festgenommen werden. An der Fahndung waren insgesamt sieben Beamte des Stadtpolizeikommandos Simmering beteiligt gewesen. In einer ersten Reaktion gegenüber den einschreitenden Polizisten zeigte sich der Festgenommene geständig. Der 30-Jährige wurde wegen Raubversuchs zur Anzeige gebracht.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Pressestelle
Pressesprecher Harald SÖRÖS
+43 1 31310 72133
wien-presse@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0005