Gemeindebau in der Saileräckergasse 8-14 feierlich nach Austro-Pop-Legende Hansi Lang benannt

Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal: Gemeindebau ist Ort, an dem sich KünstlerInnen schon immer wohlgefühlt haben

Wien (OTS) - Fast eine halbe Million Wienerinnen und Wiener leben im Gemeindebau. Einer davon war die 2008 verstorbene Austro-Pop-Legende Hansi Lang. Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal hat heute den Gemeindebau in Döbling, in dem Lang gewohnt hat, als Würdigung seines künstlerischen Gesamtwerks nach ihm benannt: „Der Wiener Gemeindebau ist ein Ort, an dem sich Künstler immer schon wohlgefühlt haben und der ihre Kreativität gefördert hat. Jeder Gemeindebau ist eine kleine Welt für sich, in der man beschützt ist und lebenswerten und leistbaren Wohnraum findet, in der man aber gleichzeitig den einzigartigen Puls unserer Stadt spüren kann. Dieses besondere Umfeld hat seit jeher große Anziehung auf Künstlerinnen und Künstler “, so Gaal bei der Benennung des Hansi-Lang-Hofes. Anwesend dabei waren auch der Döblinger Bezirksvorsteher Daniel Resch und Familienmitglieder von Hansi Lang.

Lange und vielseitige Laufbahn

Hansi Lang war der Sohn eines amerikanischen Besatzungsoffiziers und einer aus Böhmen stammenden Mutter. Seine Kindheit verbrachte er auf einer US-Militärbasis in Frankreich, bis die Familie 1961 wieder nach Wien übersiedelte. Im Alter von 13 Jahren hatte er seinen ersten Auftritt als Schlagzeuger in einer Amateurband. Bald entdeckte er seine größere Begabung als Sänger und begann 1970 seine lange und vielseitige Laufbahn in der Gruppe „Plastic Drug“. Am 24. August 2008 verstarb Hansi Lang in Wien an den Folgen eines Schlaganfalls. (Schluss) wz

Rückfragen & Kontakt:

Wolfgang Zwander
Pressesprecher Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal
Tel.: +43 676 8118 98057
E-Mail: wolfgang.zwander@extern.wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008