DER ALIMENTARIUS: Neuer Wissenschaftspreis erstmalig und an drei Preisträgerinnen vergeben!

Zeitschrift DIE ERNÄHRUNG zeichnet zwei Dissertationen und eine Masterarbeit aus den Forschungsbereichen Lebensmittelwissenschaften sowie Tierernährung aus

Wir freuen uns, dass so viele junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Arbeiten auf hohem Niveau eingereicht haben. Der Wissenschaftliche Beirat der Zeitschrift DIE ERNÄHRUNG hat nach eingehender Prüfung zwei Dissertationen und eine Masterarbeit als herausragend bewertet. Wir gratulieren den drei Preisträgerinnen zu den großartigen Leistungen! Diese wissenschaftliche Frauen-Power ist ein gutes Zeichen und Ansporn für das Jahr 2020
Mag. Katharina Koßdorff, Herausgeberin der Zeitschrift DIE ERNÄHRUNG

Wien (OTS) - "Wir freuen uns, dass so viele junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Arbeiten auf hohem Niveau eingereicht haben. Der Wissenschaftliche Beirat der Zeitschrift DIE ERNÄHRUNG hat nach eingehender Prüfung zwei Dissertationen und eine Masterarbeit als herausragend bewertet. Wir gratulieren den drei Preisträgerinnen zu den großartigen Leistungen! Diese wissenschaftliche Frauen-Power ist ein gutes Zeichen und Ansporn für das Jahr 2020", erklärte Mag. Katharina Koßdorff, Herausgeberin der Zeitschrift DIE ERNÄHRUNG, anlässlich der Verleihung, die im Rahmen des traditionellen Empfangs der Lebensmittelindustrie am 5.6.2019 in der Hofburg stattfand.

Die Preisträgerinnen:

Der 1. Platz geht an Frau Dr. Denisse Bender für ihre Dissertation mit dem Titel "Optimization of gluten-free bread by novel arabinoxylan networks". Die Arbeit wurde an der Universität für Bodenkultur Wien, Department für Lebensmittelwissenschaften und Lebensmitteltechnologie am Institut für Lebensmitteltechnologie verfasst.

Den 2. Platz hat Frau Mag. med.vet. Viktoria Neubauer, PhD erreicht. Ihre Dissertation verfasste sie zum Thema "Tools for modulating rumen microbial fermentation and improving the diagnosis of subacute rumen acidosis in cows" an der Veterinärmedizinischen Universität Wien, Department/Universitätsklinik für Nutztiere und öffentliches Gesundheitswesen in der Veterinärmedizin am Institut für Tierernährung und funktionelle Pflanzenstoffe.

Die beste Masterarbeit wurde von Frau Dipl.-Ing. Christina Ukowitz eingereicht: "Methodenspektrum zur Identifizierung der Bakterienpopulationen in Extraktionssystemen der Rübenzuckerproduktion". Die Arbeit wurde an der Universität für Bodenkultur Wien, Department für Lebensmittelwissenschaften und -technologie am Institut für Lebensmittelwissenschaften, Arbeitsgruppe Lebensmittelmikrobiologie und -hygiene verfasst.

Die Laudationes für die Preisträgerinnen wurden gehalten von Ao. Univ.-Prof. i.R. Dipl.-Ing. Dr. nat. techn. Emmerich Berghofer und Univ.-Prof. Dr. Veronika Somoza, beide Mitglieder des Wissenschaftlichen Beirates der Zeitschrift DIE ERNÄHRUNG. Der Wissenschaftliche Beirat der Zeitschrift mit den Kernthemen "Wissenschaft", "Recht", "Technik" und "Wirtschaft" besteht aus namhaften Persönlichkeiten der einzelnen Fachbereiche.

Mit den Preisträgerinnen freuten sich die Betreuer, die die Preisträgerinnen begleiteten: Univ.-Prof. Dr. sc. agr. Qendrim Zebeli (VetMed) und Priv.-Doz. Dipl.-Ing. Dr. nat. techn. Konrad J. Domig (BOKU).

Koßdorff: "Es war ein besonderes Erlebnis, dass beim traditionellen Empfang der Lebensmittelindustrie heuer auch der Wissenschaftspreis DER ALIMENTARIUS vergeben werden konnte. Die Preisträgerinnen wurden den führenden Köpfen der Lebensmittelindustrie vorgestellt und die Unternehmen haben erlebt, welche Leistungen junge Wissenschaftlerinnen zu erbringen imstande sind. Wir hoffen, damit einen Beitrag für erfolgreiche Entwicklungen in der Branche geleistet zu haben und freuen uns mit den ausgezeichneten Forscherinnen!"

Die prämierten Arbeiten werden in geeigneter Form in der Zeitschrift DIE ERNÄHRUNG und auf der Webseite www.ernaehrung-nutrition.at veröffentlicht.

Zur Zeitschrift DIE ERNÄHRUNG/NUTRITION:

DIE ERNÄHRUNG/NUTRITION (www.ernaehrung-nutrition.at) erscheint seit 1977 und hat sich zu einem festen Bestandteil der einschlägigen Fachliteratur im deutschsprachigen Raum entwickelt. Sie bietet in den vier Bereichen "Wirtschaft", "Technik", "Wissenschaft" und "Recht" aktuelle Berichte, Reportagen und Marktinformationen ebenso wie wissenschaftliche Arbeiten und Rechtsinformationen. Das Spektrum reicht dabei von Technologie, Lebensmittel- und Ernährungswissenschaft über Ernährungspolitik bis zu für die Lebensmittelproduktion unerlässlichen rechtlichen Aspekten. Dazu zählen Entwicklungen des Lebensmittelrechts auf europäischer Ebene und Kommentierungen für den österreichischen Anwender. DIE ERNÄHRUNG wird vom Fachverband der Nahrungs- und Genussmittelindustrie herausgegeben.

Rückfragen & Kontakt:

DI Oskar Wawschinek MAS MBA
Chefredakteur DIE ERNÄHRUNG
Mobil: +43 664 545 63 50
o.wawschinek@ernaehrung-nutrition.at
www.ernaehrung-nutrition.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FBC0002