Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal freut sich über 189 geförderte Apartments für Studierende und 79 geförderte Wohnungen im 3. Bezirk

Wiener Qualitätsoffensive für leistbaren und lebenswerten Wohnraum macht mit spannendem Neubauprojekt in Wien-Landstraße Station.

Wien (OTS) - In der Schlechtastraße 4 im 3. Bezirk entstehen in Zentrumslage ein gefördertes Wohnheim für rund 268 Studierende der STUWO und 79 geförderte Wohnungen des Bauträgers MIGRA. Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal freute sich heute beim Spatenstich über das spannende Neubauprojekt: „Ich freue mich, dass unsere Qualitätsoffensive für leistbaren und lebenswerten Wohnraum nun im 3. Bezirk Station macht. Wir achten dabei darauf, dass der geförderte Wohnraum auf die konkreten Bedürfnisse der Wienerinnen und Wiener zugeschnitten ist. Das geförderte Wohnprojekt in der Schlechtastraße 4 bringt für Familien wie für Singles 79 geförderte Wohnungen. Und ein Wohnheim für Studierende mit 189 geförderten Apartments.“

Ein Höhepunkt des heutigen Spatenstichs war sicher die Baustellenbesichtigung via Kranfahrt. So konnten die Gäste, sofern schwindelfrei, das Areal aus luftiger Höhe betrachten. „Die Landstraße ist einer der lebenswertesten Bezirke unserer Stadt. Weil mir die Wohnversorgung der Bevölkerung besonders am Herzen liegt, freue ich mich natürlich sehr über die Errichtung von geförderten Mietwohnungen und auch von geförderten Studenten-Appartements“, so Landstraße-Bezirksvorsteher Erich Hohenberger.

Lebendige Nachbarschaft in bester Lage

Das von der Stadt Wien geförderte Wohnhaus beinhaltet 79 geförderte Mietwohnungen, davon 26 SMART-Wohnungen. Alle Wohnungen verfügen über einen privaten Freibereich wie Balkon, Loggia, Terrasse oder Mietergarten und können voraussichtlich ab Frühjahr 2021 bezogen werden. 12 Starterwohnungen sollen unter anderem auch über den Fonds Soziales Wien vergeben werden.

Ein ganz besonderes Element des Neubauprojekts ist das geplante Studierendenwohnheim, das 268 Studentinnen und Studenten einen geförderten Heimplatz bietet. Der Mix an verschiedenen Wohnungen und BewohnerInnen sorgt für eine facettenreiche und lebendige Nachbarschaft. Die Vergabe der 189 Heimapartments des Heims erfolgt über die STUWO.

„Die gemeinnützigen Bauträger in Wien errichten nicht nur qualitativ hochwertigen Wohnraum zu leistbaren Konditionen für die Wienerinnen und Wiener, sondern sind auch zuverlässiger Partner der öffentlichen Hand für spezielle Bauaufgaben wie etwa bei diesem Heim-Wohnbauprojekt im 3. Bezirk. Dieses innovative Studenten- und Wohnhausprojekt hat für uns gemeinnützige Bauträger einen Leuchtturm-Charakter, es ist uns gemeinsam gelungen, die sehr komplexe Aufgabenstellung zu vereinen, nämlich ein gefördertes Studentenwohnheim und ein gefördertes Wohnhaus unter ein Dach zu bringen“, freut sich MIGRA Geschäftsführer Alfred Petritz.

Attraktive Preise und innovative Wohnkonzepte

„Die Gemeinnützige Studentenwohnbau AG STUWO ist ein Tochterunternehmen des Österreichischen Siedlungswerkes und des Österreichischen Volkswohnungswerkes. Seit der Gründung vor 25 Jahren baut und betreut das Unternehmen Studentenwohnheime in ganz Österreich und ist mittlerweile mit mehr als 4.000 Heimplätzen an insgesamt 20 Standorten der zweitgrößte Studentenheimträger des Landes. Die STUWO überzeugt mit überdurchschnittlichem Wohnkomfort zu leistbaren, attraktiven Preisen sowie innovativen Wohnkonzepten. Jüngstes Beispiel dafür ist ein neues gefördertes Wohnbauprojekt des Bauträgers MIGRA, wo ein STUWO-Studentenheim in das Wohnhaus integriert ist – ein Mix, der eine lebendige Nachbarschaft garantiert“, so der Vorstand Diethard Hochhauser und Florian Huemer der STUWO.

Bäume und Wiesen in der Stadt

Im Innenhof des Wohnhauses laden Bäume, eine Naturwiese und einige Holzliegen zum Verweilen ein. Ein Gemeinschaftsraum mit eigener Terrasse und Blickverbindung zum Kleinkinderspielplatz im Hof bietet den neuen BewohnerInnen die Möglichkeit sich kennenzulernen – und begünstigt nachbarschaftliche Freizeitaktivitäten. Eine hauseigene Garage bietet Raum für 66 PKW und ist mit zwei E-Ladestationen ausgestattet.

Eckdaten

  • Neubau
  • 79 geförderte Mietwohnungen, davon 26 SMART-Wohnungen
  • 189 geförderte StudentInnenapartments
  • Bauträger: MIGRA Gemeinnützige Wohnungsg.m.b.H.
  • Generalmieter für StudentInnenwohnheim: STUWO – Studentenwohnheim AG
  • Planung: Architekt Martin Kohlbauer
  • Baubeginn: Frühjahr 2019
  • Bezugstermin STUWO: Herbst 2020
  • Bezugstermin Wohnhaus: Frühjahr 2021
  • Die Grundkosten (Baurecht): € 893.480,33.
  • Die Fördermittel der Stadt Wien: € 6.402.410,00.
  • Die Gesamtbaukosten: € 22.501.028,93.

Wohnberatung Wien 3., Guglgasse 7-9/Ecke Paragonstraße

Tel.: 01/24 111

E-Mail: wohnberatung@wohnberatung-wien.at

www.wohnberatung-wien.at (Schluss) wsw/da

Rückfragen & Kontakt:

Wolfgang Zwander
Mediensprecher StRin Kathrin Gaal
Tel.: 01/4000-98507
E-Mail: wolfgang.zwander@extern.wien.gv.at

Alfred Petritz
Geschäftsführer MIGRA Gemeinnützige Wohnungsges.m.b.H.
Tel.: 01/794 58-542
E-Mail: petritz@migra.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0012