Udolf-Strobl zeichnet BKS Bank mit Staatspreis Unternehmensqualität 2019 aus

Auszeichnung für konsequente Umsetzung der Unternehmensstrategie, Einbindung der Mitarbeiter und Weiterentwicklung des Unternehmens

Wien (OTS) - Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort Elisabeth Udolf-Strobl hat am Mittwochabend den Staatspreis „Unternehmensqualität 2019" übergeben. Staatspreisträger 2019 ist die BKS Bank AG (Kärnten). „Der Staatspreis Unternehmensqualität ist der unternehmerischen Excellence gewidmet. Das Ziel des Staatspreises Unternehmensqualität ist es, Unternehmensqualität und Excellence in möglichst vielen Unternehmen und Organisationen Österreichs zu verankern, zu stärken und damit die Wettbewerbsfähigkeit am Standort weiterzuentwickeln. Österreichische Organisationen sollen auf ihrem Weg zu Excellence begleitet und unterstützt werden. Der Staatspreis Unternehmensqualität ist die nationale Auszeichnung für ganzheitliche Spitzenleistungen und prämiert die besonders erfolgreiche Umsetzung von Qualität in Unternehmen“, so Udolf-Strobl.

Laut Jury zeigt der diesjährige Staatspreisträger herausragende Bewertungen in den Bereichen der Führung und Strategie. Die BKS Bank AG ist eine Universalbank mit Sitz in Klagenfurt. „Die Führungskräfte der BKS Bank inklusive des Vorstands befassten sich intensiv, systematisch und persönlich mit allen Interessengruppen. Die im Leitbild und der Strategie festgelegten Ziele, Vorgehensweisen und Haltungen wurden von Führungskräften und Mitarbeitern engagiert gelebt. Hervorzuheben ist auch die mehrfach ausgezeichnete Nachhaltigkeitsstrategie des Unternehmens“, so die Jurybegründung.

Nominierungen und Sonderpreise

Einreichungen für diesen Staatspreis waren in fünf Kategorien möglich, wobei die folgenden Bestplatzierten in den einzelnen Kategorien als "für den Staatspreis nominiert" ausgezeichnet wurden:

*)Großunternehmen (mehr als 250 Mitarbeiter): BKS Bank AG *)Mittlere Unternehmen (51 - 250 Mitarbeiter): B. Braun Austria GmbH *)Kleine Unternehmen (5 - 50 Mitarbeiter): Kompetenzzentrum Gesundheit Attersee Süd, Ordination Dr. Walter Titze
*)Non-Profit Organisationen: Volkshochschule Götzis *)Organisationen, vorwiegend im öffentlichen Eigentum: WIFI Kärnten GmbH

Sonderpreise der Jury erhielten die I.K. Hofmann GmbH als „Bester Newcomer“ und die VBV-Vorsorgekasse AG Wien, für wertvolle Beiträge zu gelebter Nachhaltigkeit sowie das Landesklinikum Gmünd als Role Model für grenzüberschreitende Gesundheitsdienstleistung.

Über den Staatspreis Unternehmensqualität

Für die Teilnahme an diesem heuer zum 24. Mal verliehenen Staatspreis unterzogen sich Unternehmen einer intensiven Bewertung durch Experten aus der Praxis (Assessoren). Diese Experten bewerten die Unternehmensqualität jedes teilnehmenden Unternehmens auf Basis des EFQM Excellence Modells. Die Teilnehmer haben sich im Vorfeld einem Vor-Ort Besuch durch ein Assessorenteam gestellt und wertvolles Feedback zu ihren branchenspezifischen Stärken sowie zu den wichtigsten Unternehmensbereichen erhalten. Unternehmen müssen glaubhaft vermitteln, dass über mehrere Jahre hinweg ein wesentlicher Beitrag zur Erfüllung der Ansprüche aller Interessengruppen – Kunden, Mitarbeitern, Lieferanten, Aktionären und Gesellschaft – geleistet wurde.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort
Presseabteilung
+43 (0) 1 711 00-805130
presseabteilung@bmdw.gv.at
https://www.bmdw.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0002