Start von CIEMAR: Die größte Datensammlung zur Mikrowellenablation von Lebermetastasen

Wien (OTS) - Die Cardiovascular and Interventional Radiological Society of Europe (CIRSE) hat das CIRSE Emprint Microwave Ablation Registry (CIEMAR) lanciert. CIEMAR ist eine Beobachtungsstudie, die darauf abzielt die bis dato größte Datensammlung zu Mikrowellenablation (MWA) für die Behandlung von kolorektalen Lebermetastasen zu werden.

Diese europaweite Beobachtungsstudie zur Behandlung von leberdominanten Metastasen, ausgelöst durch kolorektales Karzinom, wurde konzipiert, um Daten von 1.000 Patienten, die mit dem Emprint Mikrowellenablationssystem behandelt wurden, zu sammeln. Die Studie wird aller Voraussicht nach mit 01.01.2020 beginnen PatientInnen einzuschließen. Das primäre Ziel von CIEMAR ist es die lokalen Kontrollraten von Lebermetastasen, die mit MWA behandelt wurden, abzuschätzen. Zusätzlich werden weitreichende Daten über die Lebensqualität der PatientInnen und gesundheitsökonomische Aspekte der Behandlung gesammelt.

Prof Philippe L. Pereira and Prof. Thierry de Baère, bekunden seitens CIRSE als Co-Vorsitzende des CIEMAR Führungskommittees: „Die Gesellschaft plant mit CIEMAR die existierende Lücke in der wissenschaftlichen Literatur, hinlänglich der fehlenden lebensnahen Daten zu MWA in der Behandlung von Lebermetastasen, zu schließen.“ Prof. Pereira ist Direktor der Klinik für Radiologie, Minimal-invasive Therapien und Nuklearmedizin an der SLK Kliniken Heilbronn GmbH, Heilbronn, Deutschland und Prof. de Baère ist Direktor der Klinik für chirurgische Radiologie am Goustave Roussy Cancer Centre, Villejuif, France.

Über CIRSE & CIEMAR:

Die CIRSE ist eine gemeinnützige, wissenschaftliche Bildungsgesellschaft mit dem Ziel die Behandlungsstandards im Bereich der minimalinvasiven, bildgesteuerten Medizin, durch die Unterstützung von Ausbildung, Wissenschaft und Forschung, zu verbessern. CIEMAR wird von der CIRSE als unabhängiger wissenschaftlicher Sponsor durchgeführt und ist durch eine Forschungsförderung von Medtronic finanziert.

Rückfragen & Kontakt:

Für weitere Informationen bezüglich CIEMAR, kontaktieren Sie bitte: Martin Hajek, CIRSE, +43 1 904200354, hajek@cirse.org; oder besuchen Sie www.cirse.org/research/ciemar oder clinicaltrials.gov (ID: NCT03775980)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0011