Wie kann man heutige Mitarbeiter halten und motivieren?Durch die Weiterentwicklung ihrer Karriere

Salt Lake City (ots/PRNewswire) - Neue Ergebnisse einer nationalen Instructure-Umfrage - durchgeführt von The Harris Poll - zeigen eine signifikante Diskrepanz zwischen dem, was Unternehmen glauben für die Weiterentwicklung ihrer Arbeitskräfte zu tun und der Realität der Mitarbeiterbedürfnisse. Tatsächlich geben in der Studie 70 % der Arbeitnehmer in den USA an, dass es zumindest etwas wahrscheinlich ist, dass sie ihr aktuelles Unternehmen verlassen würden, um ein Angebot von einem neuen Unternehmen anzunehmen, das dafür bekannt ist, in die Weiterbildung und Entwicklung von Mitarbeitern zu investieren.

Instructure führt die Bridge Employee Development Platform ein, um Unternehmen dabei zu unterstützen, die Bindung zu erhöhen und Mitarbeiter besser mit den Unternehmenszielen in Einklang zu bringen.

Die Forschungsergebnisse deuten auf einen spezifischen Bedarf in Bezug auf eine effektivere Mitarbeiterentwicklung an Arbeitsplätzen in allen Branchen hin, während Arbeitgeber darum kämpfen, Spitzenkräfte zu halten und das Potenzial jedes einzelnen Mitarbeiters zu erschließen. Instructure hat heute seine neue Bridge Employee Development Platform vorgestellt, die Arbeitgeber beim Decken dieses Bedarfs unterstützen soll. Die erweiterte Plattform umfasst Career für die Karriereplanung und Engage für Mitarbeiter-Mitsprache sowie die vorhandenen Funktionen rund um Learn, Perform und Practice.

"Die Belegschaft von heute hat Optionen, und die Leute sind sich darüber im Klaren, dass sie für Unternehmen arbeiten wollen, die in ihre Karriere investieren", sagte Mitch Benson, SVP für Produkte bei Instructure. "Zusätzlich zu den heute veröffentlichten Forschungsergebnissen zeigt unsere eigene Forschung mit mehr als 600 ausführlichen Befragungen von Mitarbeitern in 200 verschiedenen Positionen, dass eine mitarbeiterorientierte Lösung erforderlich ist. Mit Bridge finden Unternehmen eine echte strategische Lösung, um die Weiterentwicklung, das Engagement und die Leistung ihrer Mitarbeiter zu steigern."

Die nationale Umfrage unter 310 Arbeitgebern und 1.433 Vollzeitbeschäftigten ergab unterschiedliche Meinungen zwischen den beiden Gruppen.

Perspektive Arbeitgeber gegenüber Arbeitnehmer:

  • Werden Bedürfnisse erfüllt?: Arbeitnehmer geben ihrem Arbeitgeber ein Mangelhaft für die Mitarbeiterentwicklung. Während 98 % der Arbeitgeber sagen, dass sie Werkzeuge zur beruflichen Weiterentwicklung anbieten, bewerten nur 26 % der Arbeitnehmer die Werkzeuge ihrer Arbeitgeber als sehr gut für die Entwicklung.
  • Arbeitgeberwechsel: Während 69 % der Arbeitgeber der Meinung sind, dass Karrierewachstum für die Weiterbeschäftigung äußerst wichtig ist, haben ein Drittel der Arbeitnehmer, die einen Arbeitsplatz verlassen haben (34 %), dies getan, weil sie sich nach mehr Möglichkeiten zur beruflichen Entwicklung sehnten, was dies zu einem Hauptgrund für den Arbeitsplatzwechsel macht - und gleich an zweiter Stelle nach Gehalt (46 %) steht.
  • Leute fühlen sich mit ihrer Karrierelaufbahn allein gelassen: Drei von vier Personen (77 %) gaben an, dass sie sich fühlen, als wären sie auf sich allein gestellt, wenn es um die Festlegung ihrer Karriereentwicklung geht.
  • Viele Werkzeuge, keine Lösungen: Die heutigen Talentmanagement-Tools qualifizieren sich nicht, wenn es darum geht, eine Möglichkeit für eine neue Kategorie an Werkzeugen für die Personalentwicklung zu bilden. Auch wenn 98 % der Arbeitgeber sagen, dass sie bereits Werkzeuge zur beruflichen Weiterentwicklung anbieten, waren die Werkzeuge zur beruflichen Weiterentwicklung die erste Wahl bei den Investitionsvorhaben der Arbeitgeber (27 %) - fast doppelt so wahrscheinlich wie jede andere Option. Trotz einer Fülle von Tools erkennen die Arbeitgeber, dass etwas fehlt, wenn sie sich mit Quoten in Bezug auf die Mitarbeiterbindung auseinandersetzen.

"Wir befinden uns jetzt in einer Phase, in der die meisten Unternehmen zu viel Technologie und zu wenig Zeit haben", sagte Josh Bersin, Global Industry Analyst. "Ein großer Teil der heutigen Mitarbeitererfahrung ist die Vereinfachung der Technologieerfahrung und die Gestaltung von HR-Programmen, die 'im Arbeitsablauf' stattfinden. Mit dem neuen Angebot von Bridge ist es Instructure gelungen, die Mitarbeiterentwicklung in den Mittelpunkt der Mitarbeitererfahrung zu stellen. Ich glaube, Bridge ist die Art von Plattform, die Menschen täglich nutzen werden, von der Nachverfolgung der Performance über das Einleiten von Einzelgesprächen bis hin zur Karriereplanung und dem Aufbau von Fähigkeiten.

Die Bridge Employee Development Platform ist einzigartig, da es sich um eine mitarbeiterorientierte Lösung handelt, die sowohl für Mitarbeiter als auch für Führungskräfte einen alltäglichen Mehrwert bietet, da sie sich an Prioritäten ausrichtet, Ziele verfolgt und die Weiterentwicklung plant. Sie hilft Unternehmen, alle Erkenntnisse und Erfahrungen zu identifizieren und umzusetzen, die für das Wachstum und die Entwicklung von Mitarbeitern entscheidend sind.

  • Für den Mitarbeiter: Bridge unterstützt produktives Onboarding, regelmäßiges Performance-Feedback und Coaching sowie die Festlegung langfristiger Karrierevisionen und -pläne.
  • Für den Vorgesetzen: Bridge hilft Führungskräften, die Karrieretreiber ihrer Mitarbeiter zu verstehen, bietet einen zentralen Ort, um Einzelgespräche festzuhalten, Aufgaben zu verfolgen und ermöglicht regelmäßige Coaching-Gespräche.
  • Für den Arbeitgeber: Bridge trägt dazu bei, die Mitarbeiterbindung, die Zufriedenheit und die Ausrichtung auf die Unternehmensleistung zu erhöhen.

Bridge Career ist ein mitarbeiterzentriertes Entwicklungsinstrument, das Einzelpersonen dabei unterstützt, ihre Rolle mit ihrer langfristigen Karrierevision in Einklang zu bringen. Das Modul unterstützt die Entwicklung von Fähigkeiten, erhöht die Zufriedenheit und bietet die für das persönliche und berufliche Wachstum erforderliche Klarheit.

Bridge Engage ist eine Pulsumfrage-Lösung, die Mitarbeitern ein Mitspracherecht beim Aufbau der Unternehmenskultur und eine Feedback-Möglichkeit gibt. Engage leitet Führungskräfte auf allen Ebenen des Unternehmens dazu an, die richtigen Gespräche zu führen und die richtigen Maßnahmen zur Verbesserung der Kultur und zum Engagement zu ergreifen.

In den letzten Monaten hatten ausgewählte Beta-Kunden die Möglichkeit, die neue Bridge Employee Development Platform zu implementieren.

"Der kontinuierliche Dialog zwischen Führungskraft und Mitarbeiter ist die beste Methode, um Zielorientierung, Weiterbildung, Performance-Feedback und Anerkennung zu gewährleisten", sagt Robert Buckley, SVP des HR-Bereichs bei RainFocus. "Wir machen dies einfach, indem wir die Bridge Employee Development Platform nutzen. Sie schafft einen Präzedenzfall für überlegenes Design und Benutzerfreundlichkeit und ermöglicht es unseren Mitarbeitern, sich auf individuelles Feedback, Weiterbildung und Karriereentwicklung zu konzentrieren."

METHODIK DER UMFRAGE

Die HR-Entscheidungsträger- (Arbeitgeber-) und Mitarbeiterbefragungen wurden von The Harris Poll im Auftrag von Instructure durchgeführt. Beide wurden den Befragten in den USA online zur Verfügung gestellt. In der Umfrage unter HR-Entscheidungsträgern (als "Arbeitgeber" bezeichnet) wurden die Befragten nach ihrem Beschäftigungsstatus (nur Vollzeitbeschäftigte), ihrer Berufsbezeichnung (Geschäftsführungsebene und höher), ihrer Unternehmensgröße (mindestens fünf Mitarbeiter) und ihrer Beteiligung an der Personalentscheidung (entweder Teil- oder Hauptentscheidungsträger bei "Mitarbeiterweiterbildungs- und Entwicklungsprogrammen") befragt. Die 310 vollständigen Umfragen wurden vom 26. April bis 3. Mai 2019 durchgeführt. Die Stichprobe wurde anhand der Größe des Arbeitgebers (Anzahl der Beschäftigten) gewichtet.

In der Mitarbeiterbefragung wurden die Befragten nach ihrem Beschäftigungsstatus (nur Vollzeitbeschäftigte) und der Größe ihres Arbeitgebers (mindestens fünf Mitarbeiter) befragt. Vom 26. April bis 6. Mai 2019 wurden insgesamt 1.433 Befragungen durchgeführt und abgeschlossen. Die Stichprobe wurde nach Bildung, Alter, Geschlecht, Rasse, Region, Einkommen und Größe des Arbeitgebers gewichtet, um sie mit den Zielen der erwerbstätigen Amerikaner in Einklang zu setzen.

INFORMATIONEN ZU INSTRUCTURE

Instructure (NYSE: INST) hilft Menschen bei ihrer ständigen Weiterentwicklung - vom ersten Schultag bis zum letzten Arbeitstag. Mehr als 30 Millionen Menschen nutzen die Canvas Learning Management Plattform für Schulen und die Bridge Employee Development Platform für Unternehmen. Weitere Informationen unter www.instructure.com.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Third City (UK)
Cathy Farmer / Dan Thompson / Emily Goodbrand Dillon
E-Mail: Instructure@thirdcity.co.uk
Büro: +44 (0)20 3657 9773
Mobil: +44 (0)7805 754904 / +44 (0)7771 520872 / +44 (0)7720 397747


Logo - https://mma.prnewswire.com/media/896216/Bridge_Log o.jpg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0021