Blutspenden: 10 Minuten retten bis zu drei Leben!

ST. PÖLTEN. Sommerzeit ist Ferienzeit! Doch der Blutbedarf macht auch im Sommer nicht halt. Und vor allem in den Sommermonaten kann jede Blutspende überlebenswichtig werden.

Niederösterreich (OTS) - „Die Wochen vor der Sommerzeit sind der ideale Zeitpunkt um an die Spenderbereitschaft der Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher zu appellieren, denn vor allem im Sommer kann es urlaubsbedingt zu Blutengpässen kommen. Zusätzlich ist mit einem erhöhten Blutspendebedarf zu rechnen, alleine schon wegen der höheren Anzahl an Verkehrs- und Freizeitunfällen“, sagt LH-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf.

Zur Aktion:
• Von 1. Juni bis 30. Juni finden insgesamt 27 Blutspendeaktionen der Blutbanken St. Pölten und Mistelbach in Niederösterreich statt. In den Blutbanken kann täglich außer Samstag, Sonntag und Feiertag Blut gespendet werden.
• Als zusätzlicher Anreiz wartet auf jeden Blutspender ein besonderes Sommergeschenk: eine wasserfeste Handyhülle

„Jeder weiß, dass die Feuerwehr für Hilfe in der Not, für retten, bergen, löschen steht. Unsere modernsten Geräte sind aber oftmals nichts wert, wenn die Patientinnen und Patienten in den Kliniken nicht weiter versorgt werden können, wenn am Ende die lebensrettenden Blutkonserven nicht vorhanden sind. Deshalb unterstützt die Freiwillige Feuerwehr diese notwendige Aktion, damit auch im Sommer die Versorgung mit Blut gesichert wird“, so der Landesfeuerwehrkommandant von Niederösterreich, Dietmar Fahrafellner, MSc

„Blut zählt im Notfall – von Operation, Unfall bis zur Geburt – zu den wichtigsten Medikamenten und ist bis heute nicht künstlich herstellbar. Nur drei von hundert Österreicherinnen und Österreichern spenden regelmäßig Blut. Der Bedarf an Blutkonserven steigt jedoch durch die demografische Entwicklung weiter an. Alleine unsere Kliniken benötigen rund 55.000 Blutkonserven im Jahr. Um die Versorgung mit Blut langfristig sicherzustellen, braucht es daher das Engagement aller Menschen ab 18 Jahre“, informiert LH-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf.

Gewährleistet wird die Blutversorgung in Niederösterreich durch die Blutbanken des Universitätsklinikums St. Pölten und des Landesklinikums Mistelbach-Gänserndorf sowie durch die Blutspendenzentrale des Roten Kreuzes.
Alle Blutspendetermine der NÖ Landeskliniken-Holding unter: https://blutbank.at/blutspende-einrichtungen.html

Bildtext:

LH-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf, BMA Daniela Stamminger und Landesfeuerwehrkommandant von Niederösterreich, Dietmar Fahrafellner, MSc mit den beiden Blutspendern Franz Seiberl (links) und Stefan Gradinger (rechts)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Bernhard Jany
NÖ Landeskliniken-Holding
Tel.: +43 (0)2742 9009 - 11600
E-Mail: bernhard.jany@holding.lknoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLH0001