Blitzschutz von Photovoltaikanlagen

Wien (OTS) -

OVE-Blitzschutztag 2019 mit spannenden Vorträgen und Experimenten

Das Dach eines Hauses ist Wind und Wetter voll ausgesetzt. Gerade dort ist aber meist der beste Platz für eine Photovoltaik-Anlage. Daher ist ein wirkungsvoller Blitzschutz schon bei der Errichtung der Anlage empfehlenswert.

Fachwissen verhindert kostspielige Blitzschäden

Ein Blitzschutzsystem für die Photovoltaik-Anlage besteht aus dem äußeren Blitzschutz - wie etwa Fangstangen - und dem inneren Blitzschutz, also Potenzialausgleich und Überspannungsschutz. Schon bei der Errichtung gilt es zahlreiche Faktoren zu berücksichtigen und Entscheidungen zu treffen. Denn die perfekte Abstimmung der einzelnen Geräte ist ebenso wichtig wie die fachgerechte Installation - sonst kann es schnell zu kostspieligen Schäden an der Anlage kommen. Nur mit dem richtigen Fachwissen kann ein Anlagendefekt oder Ausfall bereits im Vorfeld verhindert werden.

Physik, Normen & Experimente beim OVE-Blitzschutztag

Blitzphysik, die Grundlagen des Blitz- und Überspannungsschutzes sowie die notwendigen Normen und Richtlinien sind beim OVE-Blitzschutztag ebenso Themen wie Genehmigungsverfahren und Beispiele aus der Praxis. Denn nach dem theoretischen Teil der Veranstaltung geht es ins Nikola Tesla-Labor der TU Graz. In Österreichs einzigartigem Höchst‐ und Hochspannungslabor erleben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in praxisbezogenen Experimenten die möglichen Auswirkungen von Blitzen und sehen, wie Schäden verhindert werden können.

Diese Top-Experten stellen ihr Wissen zur Verfügung

- Dipl.Ing. Dr. Gerhard Diendorfer, Leiter der österreichischen Blitzortungs- und Blitzforschungsstelle ALDIS Austrian Lightning Detection and Information System und Experte in der elektrotechnischen Normung im Technischen Komitee Blitzschutz

- Ao. Univ.-Prof. Dipl.Ing. Dr. Stephan Pack, stellvertretender Leiter des Instituts für Hochspannungstechnik und Systemmanagement der TU Graz und Normungsexperte für Hochspannungstechnik sowie Vorsitzender des Technischen Komitees Blitschutz im OVE Österreichischer Verband für Elektrotechnik

- Dipl.Ing. Mario Kompacher, ASV für Elektrotechnik und Explosionsschutz, Gerichtssachverständiger für Blitzschutzwesen, Amt der St. LR, A15

Austausch mit international anerkannten Fachleuten

Der OVE-Blitzschutztag findet am 18. Juni 2019 von 9.00 bis 16.00 Uhr im Energiezentrum Graz statt. Er richtet sich an Photovoltaik-Anlagenhersteller, Anlagenbetreiber, Planungsbüros, Unternehmer, Sachverständige, Behörden, Mitarbeiter Technischer Büros, Ziviltechniker und Ingenieurkonsulenten sowie Vertreter verwandter Fachgebiete. Die Veranstaltung bietet auch Gelegenheit zum Austausch und zu Diskussionen mit den international anerkannten Fachleuten.

Der OVE-Blitzschutztag 2019 ist eine Veranstaltung der OVE Academy in Kooperation mit dem Institut für Hochspannungstechnik und Systemmanagement der TU Graz und ALDIS. Die Teilnahmegebühr beträgt 595,- Euro bzw. für OVE-Mitglieder 545,- Euro. Weitere Informationen sowie Anmeldung unter https://akademie.ove.at/.

OVE Academy:

Mag. Birgit Sykora
Eschenbachgasse 9, 1010 Wien
T +43 1 587 63 73 – 521
b.sykora@ove.at

Über den OVE:

Der OVE Österreichischer Verband für Elektrotechnik ist eine moderne und unabhängige Branchenplattform und gestaltet die Entwicklung der Elektrotechnik und Informationstechnik in Zeiten des digitalen Wandels aktiv mit. Der OVE vernetzt Wissenschaft und Forschung, Wirtschaft, Energieunternehmen sowie Anwender und fördert mit zahlreichen Weiterbildungsangeboten den Erfolg der Branche. Mit seinen Kerngebieten elektrotechnische Normung, Zertifizierung und Blitzforschung vertritt der Verband die österreichischen Interessen offiziell in internationalen Gremien. Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Website www.ove.at.

OVE-Blitzschutztag 2019: Blitzschutz von Photovoltaikanlagen

Datum: 18.06.2019, 09:00 - 16:00 Uhr

Ort: Energiezentrum Graz, Hörsaal i15 (KG, Lift)
Inffeldgasse 18, 8010 Graz, Österreich

Url: https://akademie.ove.at/veranstaltung/ove-blitzschutztag-2019

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Verband für Elektrotechnik OVE
Mag. Cornelia Schaupp
Presse & Kommunikation
+43 1 587 63 73 - 534
c.schaupp@ove.at
www.ove.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVE0001