Josef Trattner in der Dominikanerkirche

Der österreichische Künstler zeigt Schaumstoffskulpturen in der Sommer-Dependance der Kunsthalle Krems

Ich habe Josef Trattner eingeladen, weil sich seine raumgreifenden Schaumstoffskulpturen ideal in die sakrale Architektur der Dominikanerkirche einfügen. Entstanden ist ein sehr präzises minimalistisches Projekt – ein sensibles Arbeiten mit dem Raum
Florian Steininger, künstlerischer Direktor der Kunsthalle Krems
In meiner Installation steht der Dialog mit dem Raum, den Farben und der Akustik im Vordergrund. Auch der Fluss, die Donau, ist ein wesentlicher Bestandteil. Das Material Schaumstoff, das bei seiner Entstehung ein Fließen erfährt, zwingt sich inhaltlich nahezu auf
Josef Trattner, Künstler
Ich erwarte mir einen regen Austausch über Kunst, Kultur und Politik. Schließlich ist Krems ein wesentlicher kultureller Standort in Niederösterreich.
Josef Trattner, Künstler
Es ist uns ein großes Anliegen, in Niederösterreich einen Nährboden für Kunst und Kultur zu schaffen, auf dem sowohl das regionale als auch das globale Kunstgeschehen Platz finden. Die Ausstellung der Kunsthalle Krems in der Dominikanerkirche vereint diesen Anspruch auf eindrucksvolle Weise. Sie bietet dem in Niederösterreich lebenden Künstler Josef Trattner eine besondere Plattform zur Präsentation seiner Kunst, die von seinen Reisen quer durch Europa entlang der Donau inspiriert ist.
Hermann Dikowitsch, Leiter der Abteilung Kunst und Kultur des Landes Niederösterreich, in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner

Krems (OTS) - Die Kunsthalle Krems zeigt in der Dominikanerkirche von 26.05. bis 13.10.2019 die Ausstellung Josef Trattner. Donau-Sofafahrt. Der österreichische Künstler Josef Trattner arbeitet seit den 1990er-Jahren mit dem Material Schaumstoff und unternimmt seit 2004 sogenannte Sofafahrten mit Schaumstoffsofas durch Europa. Trattner lädt unterschiedliche Gäste ein, auf dem Sofa Platz zu nehmen und Gespräche über Leben, Gemeinschaft und Kultur zu führen. Das Sofa fungiert als soziale Plastik – als Ort der Begegnung. Nun bespielt Josef Trattner die Dominikanerkirche mit neuen Skulpturen aus Schaumstoff. Die Eröffnung findet am 26.05.2019 um 11.00 Uhr mit Musik von Cordula Bösze, Angelica Castello, Isabelle Duthoit, Franz Hautzinger und Burkhard Stangl statt. Weitere Performances – unter anderem mit der österreichischen Band Sofa Surfers – begleiten die Ausstellung an drei verschiedenen Terminen.

Florian Steininger, künstlerischer Direktor der Kunsthalle Krems, kuratiert die Ausstellung in der Dominikanerkirche, die seit 2017 ein zusätzlicher Ausstellungsort der Kunsthalle Krems ist. „Ich habe Josef Trattner eingeladen, weil sich seine raumgreifenden Schaumstoffskulpturen ideal in die sakrale Architektur der Dominikanerkirche einfügen. Entstanden ist ein sehr präzises minimalistisches Projekt – ein sensibles Arbeiten mit dem Raum“, so Steininger.

Für die Dominikanerkirche fertigt Josef Trattner einen blauen Schaumstoffkubus an, der sich horizontal durch das Hauptschiff der Kirche streckt. In der Apsis installiert er einen Turm aus 250 roten und grauen Schaumstoffwürfeln. Eine akustische Liveübertragung von Tonaufnahmen der Donau beschallt den Kirchenraum. „In meiner Installation steht der Dialog mit dem Raum, den Farben und der Akustik im Vordergrund. Auch der Fluss, die Donau, ist ein wesentlicher Bestandteil. Das Material Schaumstoff, das bei seiner Entstehung ein Fließen erfährt, zwingt sich inhaltlich nahezu auf“, so Trattner.

Teil der Ausstellung ist auch das rote Schaumstoffsofa, das seit 2004 kontinuierlich auf Reisen geht. Nun lädt Josef Trattner verschiedene Persönlichkeiten aus Krems auf sein Sofa. Trattner erklärt: „Ich erwarte mir einen regen Austausch über Kunst, Kultur und Politik. Schließlich ist Krems ein wesentlicher kultureller Standort in Niederösterreich.

Hermann Dikowitsch, Leiter der Abteilung Kunst und Kultur des Landes Niederösterreich, eröffnet am 26.05.2019 die Ausstellung in der Dominikanerkirche in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner: „Es ist uns ein großes Anliegen, in Niederösterreich einen Nährboden für Kunst und Kultur zu schaffen, auf dem sowohl das regionale als auch das globale Kunstgeschehen Platz finden. Die Ausstellung der Kunsthalle Krems in der Dominikanerkirche vereint diesen Anspruch auf eindrucksvolle Weise. Sie bietet dem in Niederösterreich lebenden Künstler Josef Trattner eine besondere Plattform zur Präsentation seiner Kunst, die von seinen Reisen quer durch Europa entlang der Donau inspiriert ist.

Josef Trattners Donau-Sofa-Projekt wird seit 2004 mit Filmen und Fotos dokumentiert. Diese werden im Rahmen der im Sommer 2019 in der Kunsthalle Krems ausgerichteten Ausstellung Land Art (14.07. bis 03.11.2019) präsentiert.

JOSEF TRATTNER. DONAU-SOFAFAHRT
26.05. bis 13.10.2019
Kunsthalle Krems in der Dominikanerkirche
Körnermarkt 14, 3500 Krems an der Donau

ERÖFFNUNG
Sonntag, 26.05.2019, 11.00 Uhr
mit Florian Steininger, künstlerischer Direktor der Kunsthalle Krems, dem Künstler Josef Trattner und Hermann Dikowitsch, Leiter der Abteilung Kunst und Kultur des Landes Niederösterreich, in Vertretung vo Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner
Musik & Performance von Cordula Bösze, Angelica Castello, Isabelle Duthoit, Franz Hautzinger und Burkhard Stangl

WEITERE PERFORMANCES IN DER DOMINIKANERKIRCHE

Klavierkonzert
Anika Vavić
Sonntag 16.06.2019, 11.00 Uhr

Konzert
Sofa Surfers
Samstag, 22.06.2019, 18.00 Uhr

Lesung & Musik
Carl Ludwig Hübsch, Harald Kimmig und Angelika Sheridan
Samstag, 21.09.2019, 18.00 Uhr

[PRESSEBILDER]

[PRESSEMAPPE]

Fotos der Eröffnung stehen ab 26.05.2019 in der APA-Bildergalerie zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Angelika Starkl, MAS
Presse und Kommunikation
+43 664 60499 176
angelika.starkl@kunstmeile.at
www.kunsthalle.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KUK0001