Bundesheergewerkschaft - offener Brief an den Bundespräsidenten

Gestellung von Experten als Minister - Einbindung der Sozialpartner

Wien (OTS) - Hochgeehrter Herr Bundespräsident!

Die Republik Österreich befindet sich erstmals in einer zwar verfassungsmäßig geregelten, aber dennoch ungewöhnlichen Situation, die in politischer Hinsicht ein Novum darstellt. Die Ernennung eines Expertenkabinettes ist eine nicht gerade einfache Aufgabe, um größtmögliche Übereinstimmung zu erreichen, die eine gedeihliche Regierungsarbeit gewährleistet. Gerade für das Verteidigungsressort erscheint die Ernennung eines Experten als eine delikate Angelegenheit, die im Konsens mit den Gewerkschaften erfolgen sollte, um damit auch zur Zufriedenheit aller Ressortangehörigen beitragen zu können. Wir als Bundesheergewerkschaft der Freien Gewerkschaft Österreichs (FGÖ/BHG) bieten in diesem Sinne unsere Beratungstätigkeit an und dürfen dabei auf einen positiven Widerhall hoffen.

In der Absicht, der Republik Österreich getreu und bestmöglich dienen zu wollen

verbleibe ich mit den

besten gewerkschaftlichen Grüßen

Ihr

Amtsdirektor Manfred Haidinger, Präsident der FGÖ/BHG

Rückfragen & Kontakt:

FGÖ-Bundesheergewerkschaft
Florianigasse 16/8, 1080 Wien
Manfred Haidinger
0660 622 0000

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0010